Zum Hauptinhalt springen

Intraabdominaler Abszess

Veröffentlicht:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Intraabdominale Ansammlung von Eiter oder infiziertem Material. Tritt an intraabdominalen Organen oder zwischen den Darmschlingen auf.
Häufigkeit:
In der gastroenterologischen Chirurgie nicht ungewöhnlich.
Symptome:
Sehr variable Symptome. Fieber, Tachykardie und Schmerzen können insbesondere bei Antibiotikagabe gar nicht oder nur in leichter Ausprägung auftreten. Es kommen aber auch lebensbedrohliche septische Verläufe vor.
Befunde:
Fieber und Tachykardie, in Ausnahmefällen auch Resistenz. Häufig Ileus. Psoas-Zeichen bei vorliegendem Psoasabszess manchmal positiv.
Diagnose:
Entzündungsparameter erhöht, Leber- oder Nierenfunktion manchmal gestört, Zellkultur manchmal positiv.
Behandlung:
Die Therapie umfasst in erster Linie die schnelle und vollständige Drainage des Abszesses, die Bekämpfung der zugrunde liegenden Ursache und die Verabreichung von Antibiotika.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Ursache und Krankheitsentwicklung

Prädispositionen

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen

Weitere Untersuchungen

Therapie

Therapieziel

Allgemeines zur Therapie

Medikamentöse Therapie

Operative Therapie

Prävention

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Prognose

Komplikationen

Prognose

Patienteninformationen

Schriftliche Patienteninformation

Quellen

Literatur

Autor*innen

  • Henrik Forssell, docent och överläkare, Kirurgkliniken, Blekingesjukhuset, Karlskrona
  • Terje Johannessen, professor i allmänmedicin, Trondheim