Zum Hauptinhalt springen

Hernie

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Durch eine Lücke in der Bauchwand kann sich ein Bruchsack mit Gewebeanteilen vorwölben.
Häufigkeit: 
Die Leistenhernien-Operation gehört zu den häufigsten allgemeinchirurgischen Eingriffen. Auch andere Hernienarten sind häufig.
Symptome:
Lokale Beschwerden, Druckgefühl, evtl. eine tastbare Vorwölbung. Akute starke Schmerzen bei eingeklemmter Hernie und drohender/beginnender Durchblutungsstörung (Notfall).
Befunde:
Schwellungen, bei Inkarzerationen schwere Allgemeinsymptome bis hin zur Sepsis.
Diagnostik:
Anamnese und Klinik, ggf. bildgebende Untersuchungen nötig (Sonografie, MRT, CT).
Therapie:
Bei inkarzerierter Hernie sofortige Operation, sonst meist auch operative Revision mit Rückverlagerung des Bruchsacks mit Inhalt sowie Verschluss der Bruchpforte, in einigen Fällen ist eine konservative Therapie gerechtfertigt.
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge