Zum Hauptinhalt springen

Steinerkrankungen in den Harnwegen

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Konkremente in den Harnwegen bilden sich, wenn gelöste Stoffe im Urin ihre maximale Löslichkeit überschreiten.
Häufigkeit:
Die Prävalenz liegt bei 4,7 %.
Symptome:
Typische Koliken äußern sich in Form von plötzlich einsetzenden, einseitigen starken und kolikartigen Schmerzen in der Flankengegend. Die Schmerzen können in die Leiste bzw. das Skrotum ausstrahlen.
Befunde:
Makrohämaturie, Klopfschmerz über den Nierenlagern, Verstärkung des Harndrangs, ggf. Harnverhalt.
Diagnostik:
Hämaturie, Bildgebung (Sonografie, Röntgen, CT).
Therapie:
Schmerzlinderung, verstärkte Flüssigkeitsaufnahme, Steinsanierung mit Stoßwelle, endoskopischen oder chirurgischen Verfahren, Einleitung einer Metaphylaxe.
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge