Zum Hauptinhalt springen

Unkomplizierter Harnwegsinfekt bei Frauen

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Oberflächliche bakterielle Infektion der Schleimhäute von Harnblase und Urethra bei gesunden, nicht schwangeren Frauen. Die unkomplizierte Zystitis wird meist durch aszendierende Infektion mit E. coli verursacht.
Häufigkeit:
Häufigste bakterielle Infektion der Frau und häufiger Vorstellungsgrund in der Hausarztpraxis. Die Hälfte aller Frauen hat in ihrem Leben mindestens einmal eine Zystitis und etwa 3 % leiden unter rezidivierenden Harnwegsinfektionen.
Symptome:
Akuter Beginn mit Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen (Dysurie), häufigem Wasserlassen (Pollakisurie) und vermehrtem Harndrang.
Befunde:
Getrübter, stark riechender Urin ist ein häufiges Anzeichen. Auch kann eine Hämaturie vorliegen.
Diagnostik:
Typische Anamnese und Urinteststreifen oft ausreichend für die Diagnosestellung. Urinmiksroskopie und Urinkultur als weiterführende Diagnostik, z. B. bei Therapieversagen oder komplizierenden Umständen.
Therapie:
Infektion meist innerhalb einer Woche spontan selbstlimitierend. Behandlung mit Antibiotika zur Verkürzung der Symptomdauer empfohlen: Einsatz von Fosfomycin, Nitrofurantoin, Nitroxolin, Pivmecillinam oder Trimethoprim in Abhängigkeit der Resistenzlage.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

Prädisponierende Faktoren

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen in der Hausarztpraxis

Diagnostik beim Spezialisten

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Empfehlungen für Patienten

Medikamentöse Therapie

Prävention

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlauf

Komplikationen

Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Worüber sollten Sie die Patientinnen informieren?

Patienteninformationen in Deximed

Weitere Informationen

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Jonas Klaus, Arzt, Freiburg im Breisgau
  • Dietrich August, Arzt, Freiburg im Breisgau
  • Klaus Gebhardt,  Arzt für Allgemeinmedizin, Bremen (Review)
  • Anders Bærheim, professor i allmennmedisin, Institutt for samfunnsmedisinske fag, Seksjon for allmennmedisin, Universitetet i Bergen
  • Dag Berild, overlege, Medisinsk klinikk, Aker Sykehus