Zum Hauptinhalt springen

Nierenzellkarzinom

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Bei Krebs im Nierengewebe (Renal Cell Carcinoma, RCC) handelt es sich beinahe immer um ein Adenokarzinom. Die Ätiologie ist nicht bekannt.
Häufigkeit:
Inzidenz liegt bei ca. 10/100.000, unter ihnen doppelt so viele Männer wie Frauen. Im Jahr 2016 lag das mittlere Erkrankungsalter von Frauen bei 68, von Männern bei 72 Jahren.
Symptome:
Die Krankheit ist symptomarm, und häufig erfolgt der Nachweis zufällig infolge der Untersuchung anderer Krankheiten.
Befunde:
Eine klinische Untersuchung zeigt meist einen Normalbefund, die Triade aus Flankenschmerz, Hämaturie und Raumforderung kommt nur bei 10‒15 % der Patient*innen vor.
Diagnostik:
Ultraschall und/oder Angio-CT sind bildgebende Untersuchungen der Wahl.
Therapie:
Eine Operation stellt die einzige kurative Behandlungsmethode dar, aber ein Nierenzellkarzinom ist oft schon so weit fortgeschritten, dass eine operative Therape keine Heilung mehr erzielt. Lebensverlängernd kann dann die systemische Therapie mit molekular zielgerichteten Substanzen sein.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

Disponierende Faktoren

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen in der Hausarztpraxis

Diagnostik bei Spezialist*innen

Indikationen zur Überweisung

Verdacht auf Nierenkarzinom

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Therapie einer lokalisierten Erkrankung

Therapie einer metastasierenden Erkrankung

Sekundärbehandlung

Palliative Behandlung

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlauf

Komplikationen

Prognose

Verlaufskontrolle

Nachsorge nach Rezidivrisiko

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Weitere Informationen

Illustrationen

Quellen

Leitlinien

Literatur

Autor*innen

  • Thomas M. Heim, Dr. med., Wissenschaftsjournalist, Freiburg
  • Dirk Nonhoff, Dr. med., Facharzt für Allgemeinmedizin, Köln