Zum Hauptinhalt springen

Schenkelhalsfraktur, Femurfraktur

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Frakturen des proximalen Femurs umfassen die Femurkopffrakturen, Schenkelhalsfrakturen und die Frakturen der trochantären sowie subtrochantären Region.
Häufigkeit:
Bei den proximalen Femurfrakturen handelt es sich um die häufigste Ursache eines stationären Krankenhausaufenthalts von Patient*innen im Alter > 64 Jahre.
Symptome:
Schmerzen in der Leiste bei eingeschränkter Fähigkeit zur aktiven Bewegung des Beins nach Sturz oder Bagatelltrauma.
Befunde:
Das betroffene Bein ist in der Regel verkürzt und nach außen rotiert.
Diagnostik:
Klinischer Verdacht, der durch Röntgen bestätigt wird.
Therapie:
Operative Therapie. Konservative Therapie nur bei absoluten Kontraindikationen für Operation.
  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung, Allgemeinmedizin, Frankfurt a. M.