Zum Hauptinhalt springen

Skaphoidfraktur

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Das Scaphoideum (Kahnbein) ist einer der Handwurzelknochen. Die bedeutendste Komplikation der Skaphoidfraktur ist die Ausbildung einer Pseudarthrose. 
Häufigkeit:
Kommt bei jüngeren Menschen häufig vor, am stärksten betroffen sind Männer im Alter von 15–30 Jahren. 60–90 % aller Handwurzelfrakturen sind Skaphoidfrakturen.
Symptome:
Trauma durch einen Sturz oder Schlag auf die Hand. Verursacht Druckempfindlichkeit und Schmerzen im Bereich der Handwurzel.
Befund:
Die Fovea radialis (Tabatière), wo der Knochen direkt unter der Haut liegt, ist bei Palpation empfindlich und schmerzhaft. Bewegungen des Handgelenks sind schmerzhaft und können Knacken oder Krepitationen hervorrufen.
Diagnostik:
Indizierte Untersuchungen sind Röntgen (Indikation großzügig stellen), Szintigrafie, MRT, CT.
Therapie:
Eine frühzeitige Diagnose und die richtige Immobilisation reduzieren das Risiko eines schlechten Ergebnisses. Das Risiko einer avaskulären Nekrose spricht für eine lange Immobilisationsphase. Operation ist eine Alternative.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchungen

Andere Untersuchungen

Indikationen zur Überweisung

Therapie

Therapieziel

Allgemeines zur Therapie

Empfehlungen für Patienten

Medikamentöse Therapie

Immobilisation

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlauf

Komplikationen

Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Worüber Sie den Patienten informieren sollten

Patienteninformationen in Deximed

Illustrationen

Quellen

Leitlinien

Referenzen

Autor*innen

  • Klaus Hindsø, overlæge, ph.d., Ortopædkirurgisk klinik, Rigshospitalet, Danmark
  • Bengt Lund, dr.med. speciallæge i ortopædkirurg. Fhv. overlæge, Silkeborg Regionssygehus
  • Eivind Witzøe, spesialist i ortopedi, overlege Ortopedisk avdeling, Regionsykehuset i Trondheim