Zum Hauptinhalt springen

Skelettmetastasen

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Verursacht durch Ausbreitung von Tumorerkrankungen.
Häufigkeit:
Bis zu 50 % aller Patient*innen mit Tumorerkrankungen entwickeln Knochenmetastasen.
Symptome:
Schmerzen, Weichteilschwellungen, pathologische Frakturen oder neurologische Symptome.
Befunde:
Abhängig von der Lokalisation der Metastase.
Diagnostik:
Kalzium, alkalische Phosphatase und verschiedene Formen der bildgebenden Diagnostik können Metastasen aufdecken.
Therapie:
Schmerzlinderung, Funktionserhalt, ggf. operativ, manchmal nur noch palliativ möglich.
  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge