Zum Hauptinhalt springen

Säuglingskolik

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Schreiphasen bei Säuglingen in den ersten 3 Lebensmonaten an mehreren Tagen pro Woche über mehrere Wochen bei ansonsten gesunden Kindern mit normaler Gewichtszunahme.
Häufigkeit:
Häufig, betrifft 5–20 % aller Kinder.
Symptome:
Typisch sind langanhaltende Schreiphasen, oft zur gleichen Zeit jeden Tag, wiederholt an vielen oder allen Tagen der Woche, mehrere Wochen hindurch.
Befunde:
Bei einer Untersuchung sind keine Krankheitszeichen feststellbar, und die Wachstumskurve entwickelt sich normal.
Diagnostik:
Keine weitere Diagnostik erforderlich.
Therapie:
Beruhigung und Unterstützung der Eltern, selbstlimitierend nach meist 3 Monaten. Kaum Evidenzen für verschiedene Therapieansätze.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

Prädisponierende Faktoren

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Ergänzende Untersuchungen

Therapie

Therapieziel

Allgemeines zur Therapie

Allgemeine Maßnahmen

Medikamentöse Therapie

Weitere Therapien

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlauf

Komplikationen

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Quellen

Literatur

Autor*innen

  • Monika Lenz, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Neustadt am Rübenberge