Juvenile idiopathische Arthritis

Zusammenfassung

  • Definition:Kindliches Rheuma, juvenile idiopathische Arthritis (JIA). Chronische Arthritis eines oder mehrerer Gelenke mit Manifestation vor dem 16. Lebensjahr, Mindestdauer von 6 Wochen und unklarer Ätiologie sowie Ausschluss anderer Erkrankungen mit ähnlicher Symptomatik. Einteilung in 7 Subtypen gemäß ILAR-Klassifikation.
  • Häufigkeit:Häufigste chronische entzündlich-rheumatische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter. In Deutschland etwa 1.200 Neuerkrankungen pro Jahr.
  • Symptome:Lokal: Funktionseinschränkung der betroffenen Gelenke, Schwellung, Rötung, Schmerzen, Exanthem, Psoriasis. Systemisch: Fieber, Verschlechterung des Allgemeinzustandes.
  • Befunde:Klinische und radiologische Zeichen einer Arthritis der betroffenen Gelenke, teils Gelenkerguss/-empyem. Extraartikuläre Befunde wie Exanthem, Lymphadenopathie, Hepatosplenomegalie, Uveitis, Perikarditis, Myokarditis.
  • Diagnostik:Ausschlussdiagnose. Je nach Subtyp charakteristische Klinik, Bildgebung, Labor.
  • Therapie:Multimodale interdisziplinäre Therapie mit medikamentösen und physikalischen Maßnahmen sowie ggf. psychosozialer Betreuung.

Allgemeine Informationen

Definition

  • Unter dem Begriff juveniler idiopathischer Arthritis (JIA) werden nach der Klassifikation der International League of Associations for Rheumatology (ILAR) alle bei Kindern und Jugendlichen vor dem vollendeten 16. Lebensjahr auftretenden Arthritiden mit einer Dauer von mindestens 6 Wochen und unklarer Ätiologie zusammengefasst.1
    • Es handelt sich somit um eine Ausschlussdiagnose.
    • Diagnosebeweisende Parameter gibt es nicht.2
  • Es erfolgt die Einteilung in 1 von 7 Subtypen.
  • Ausschlusskriterien (in Abhängigkeit vom Subtyp anzuwenden):
    • a) Psoriasis beim Betroffenen oder Verwandten 1. Grades
    • b) Arthritis bei einem HLA-B27-positiven Jungen nach dem 6. Geburtstag
    • c) ankylosierende Spondylitis, Enthesitis-assoziierte Arthritis, Sakroiliitis bei entzündlicher Darmerkrankung, Reiter-Syndrom oder akute anteriore Uveitis bei Verwandten 1. Grades
    • d) IgM-Rheumafaktor-Nachweis bei 2 Untersuchungen im Abstand von mindestens 3 Monaten
    • e) Zeichen der systemischen Arthritis.

Diagnostik

Therapie

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Illustrationen