Zum Hauptinhalt springen

Patellofemorales Schmerzsyndrom

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Anteriorer Knieschmerz durch Dysfunktion des Patellofemoralgelenks.
Häufigkeit:
Vor allem junge, weibliche Patienten. 10 % aller Knieschmerzen in Hausarztpraxis.
Symptome:
Diffuse Knieschmerzen bei Aktivitäten wie Laufen, Springen, Treppengehen, Kniebeugen oder in Hocksitzstellung.
Befunde:
Häufig dynamische Valgisierung des Kniegelenks und Pes valgus.
Diagnostik:
Klinische Ausschlussdiagnose.
Therapie:
Konservative Therapie mit Physiotherapie, Entlastung, Taping und Orthesen.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Anatomie und Biomechanik

Ätiologie und Pathogenese

Begünstigende Faktoren

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Diagnostik beim Spezialisten

Indikationen zur Überweisung

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Empfehlungen für Patienten

Medikamentöse Therapie

Andere Behandlungen

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Komplikationen

Verlauf und Prognose

Patienteninformationen

Patienteninformationen in Deximed

Illustrationen

Quellen

Literatur

Autor*innen

  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung, Innere Medizin, Frankfurt
  • Arild Aamodt, overlege/professor, Ortopedisk avdeling, Lovisenberg Sykehus, Oslo
  • Terje Johannessen, professor i allmennmedisin, Institutt for samfunnsmedisinske fag, Norges teknisk-naturvitenskapelige universitet, Trondheim