Zum Hauptinhalt springen

Tendopathien in der Schulter

Zuletzt aktualisiert:

Zuletzt überarbeitet:

Zuletzt überarbeitet von:



Definition:
Akute oder chronische Entzündung der Sehnen oder Sehnenansätze in der Schulter.
Häufigkeit:
Eine häufig vorkommende Erkrankung.
Symptome:
In der Regel Schmerzen lateral im Oberarm, die bei Belastung des Arms und Überkopfarbeiten zunehmen. 
Befunde:
Bei der klinischen Untersuchung treten Schmerzen auf, wenn der betroffene Muskel bzw. die Sehne maximal angespannt werden.
Diagnostik:
Andere Untersuchungen sind meist nicht erforderlich. Zur Abgrenzung von Differenzialdiagnosen können Röntgen, Ultraschall oder MRT nützlich sein.
Therapie:
Konservative Therapiemaßnahmen, wie NSAR, Physiotherapie oder Kortison-Infiltrationen, führen zu guten Ergebnissen.

Allgemeine Informationen

Definition

Häufigkeit

Ätiologie und Pathogenese

Disponierende Faktoren

ICPC-2

ICD-10

Diagnostik

Diagnostische Kriterien

Differenzialdiagnosen

Anamnese

Klinische Untersuchung

Weitere Diagnostik in der Hausarztpraxis

Diagnostik beim Spezialisten

Indikationen zur Überweisung

Therapie

Therapieziele

Allgemeines zur Therapie

Empfehlungen für Patienten

Medikamentöse Therapie

Weitere Behandlungsmethoden

Prävention

Verlauf, Komplikationen und Prognose

Verlauf

Komplikationen

Prognose

Verlaufskontrolle

Patienteninformationen

Worüber sollten Sie die Patienten informieren?

Patienteninformationen in Deximed

Illustrationen

Autor*innen

  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung, Innere Medizin, Frankfurt
  • Stig Fossum, Physiotherapeut, Facharzt für Erkrankungen des Bewegungsapparats, Moholt Physiotherapie, Trondheim
  • Pål Kristensen, Facharzt für Allgemeinmedizin, Ranheim legesenter, Trondheim
  • Bendik Johannessen, Physiotherapeut, Trondheim
  • Magne Rø, Oberarzt Fysikalsk medisinsk avdeling, St. Olavs Hospital und Associate Professor, Norges teknisk-naturvitenskapelige universitet, Trondheim