Zum Hauptinhalt springen

Hypermobilitätssyndrom

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Die Erkrankung ist durch hypermobile Gelenke gekennzeichnet und scheint erblich bedingt zu sein.
Häufigkeit:
Die Prävalenz der allgemeinen Gelenkhypermobilität wird mit 10–30 % angegeben.
Symptome:
Zu den Symptomen zählen hypermobile Gelenke. Gelenkschmerzen scheinen nicht übermäßig häufig vorzukommen.
Befunde:
Zu den klinischen Befunden zählen hypermobile Gelenke.
Diagnostik:
Zusätzliche Untersuchungen haben keinen diagnostischen Wert.
Therapie:
Eine kausale Therapie existiert für diese Erkrankung nicht.
  • Caroline Beier, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, Hamburg
  • Kurt Østhuus Krogh, spesialist i barnesykdommer, Barne- og ungdomsklinikken, St. Olavs-Hospital, Trondheim
  • Hans Wingstrand, professor och överläkare, Ortopediska kliniken, Skånes universitetssjukhus
  • Arild Aamodt, overlege/professor, Ortopedisk avdeling, Lovisenberg Sykehus, Oslo