Zum Hauptinhalt springen

Hautkrankheiten während der Schwangerschaft

Zuletzt bearbeitet: Zuletzt revidiert:
Zuletzt revidiert von:


Definition:
Umfasst physiologische Hautveränderungen, schwangerschaftsspezifische Dermatosen sowie die Beeinflussung präexistenter Hauterkrankungen.
Häufigkeit:
Hautveränderungen sind während der Schwangerschaft häufig.
Symptome:
Physiologische Hautveränderungen oft asymptomatisch. Leitsymptom der schwangerschaftsspezifischen Dermatosen ist der Pruritus.
Befunde:
Sehr variabel und abhängig von der vorliegenden Hauterkrankung.
Diagnostik:
In den meisten Fällen Blickdiagnose. Bei Schwangerschaftscholestase Blutuntersuchung, bei Pemphigoid gestationis Hautbiopsie.
Therapie:
Symptomatische Therapie mit topischen oder systemischen Steroiden, Antihistaminika sowie rückfettender Creme.
  1. Böer B, Brändle J. Hauterkrankungen und Allergien in der Schwangerschaft. Frauenheilkunde up2date 2014; 8(3): 183-94. www.thieme-connect.com  
  2. Ambros-Rudolph CM. Schwangerschaftsdermatosen. Braun-Falco’s Dermatologie, Venerologie und Allergologie. Berlin, Heidelberg: Springer, 2018. link.springer.com  
  3. Embryotox. Arzneimittelinformation Loratadin. Letzter Zugriff 16.05.22. www.embryotox.de  
  4. Embryotox. Arzneimittelinformation Prednison. Letzter Zugriff 16.05.22. www.embryotox.de  
  5. Jastaneyah J, Reffler V, Engels L. Schwangerschaftsdermatosen. Hautarzt 2020; 71: 18-20. link.springer.com  
  6. Embryotox. Arzneimittelinformation Ursodesoxycholsäure. Letzter Zugriff 16.05.22. www.embryotox.de  
  • Lino Witte, Dr. med., Arzt in Weiterbildung Allgemeinmedizin, Frankfurt a. M.