2018-W40

Neue DEGAM-Leitlinie „Brennen beim Wasserlassen“

2017 erschien die interdisziplinäre S3-Leitlinie zur unkomplizierten Harnwegsinfektion. Jetzt hat die DEGAM mit ihrer eigenen neuen S3-Leitlinie „Brennen beim Wasserlassen“ den Fokus auf die Situation in der Hausarztpraxis gelegt. In unseren Artikeln Dysurie bei Frauen, Unkomplizierte Zystitis bei Frauen, Dysurie bei Männern und Harnwegsinfekt bei Männern wurden die neuen Empfehlungen insbesondere in Hinblick auf die Diagnostik berücksichtigt. Auch die genaue und praxisgerechte Darstellung der Unterschiede zwischen „unkompliziertem“ und „kompliziertem“ Harnwegsinfekt haben wir aus der Leitlinie übernommen.

Wegen des erhöhten Risikos einer Pyelonephritis steht die symptomatische Behandlung der unkomplizierten Zystitis mit Ibuprofen nicht mehr als gleichwertige Empfehlung neben der antibiotischen Therapie. Laut der neuen Leitlinie „kann sie bei leichten/mittelgradigen Beschwerden erwogen werden“. In den Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie der asymptomatischen Bakteriurie, der asymptomatischen Bakteriurie in der Schwangerschaft, der Harnwegsinfekte bei Schwangeren und der Pyelonephritis überschneiden sich die DEGAM-Leitlinie und die interdisziplinäre Leitlinie stark. Für diese Problemstellungen ergaben sich nur wenige Änderungen der Handlungsempfehlungen in unseren entsprechenden Kapiteln.