Schilddrüsensonografie

In unserem neuen Artikel werden sowohl die Indikationen für die Schilddrüsen-Sonografie und das praktische Vorgehen bei der Untersuchung beschrieben als auch die systematische Befunddokumentation.



Schilddrüsensonografie als Teil der Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin

Thema der Woche, 10.02.2020 von Dr. med. Marlies Karsch

Schilddrüsensonografie als Teil der Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin

Für die Facharztweiterbildung in der Allgemeinmedizin müssen (laut der Weiterbildungsordnung der Bayerischen Landesärztekammer) 150 Schilddrüsen-Sonografien nachgewiesen werden. Für einen großen Teil der Hausärzte hierzulande gehört die Schilddrüsen-Sonografie zum Praxisalltag. In Norwegen hingegen ist dies eine Aufgabe für Spezialisten. Weil uns hier die norwegische Vorlage fehlte, hatten wir auch bisher bei Deximed keinen Artikel zu diesem Thema. Um eine umfassende Vorbereitung auf die Facharztprüfung zu ermöglichen und diesen hausärztlichen Themenbereich angemessen abzubilden, haben wir einen neuen Artikel zur Schilddrüsensonografie erstellt.

In diesem Artikel werden sowohl die Indikationen für die Schilddrüsen-Sonografie und das praktische Vorgehen bei der Untersuchung beschrieben als auch die systematische Befunddokumentation. Zur Veranschaulichung des Untersuchungsablaufs ist ein Video verlinkt. Normalbefunde werden erklärt und die Differenzialdiagnosen verschiedener auffälliger Befunde übersichtlich dargestellt. So sind diffuse Veränderungen, wie beispielsweise bei einer Hashimoto-Thyreoiditis, einem M. Basedow oder einer diffusen Struma beschrieben und auch mit Abbildungen verdeutlicht. Eine der häufigsten Fragestellungen bei der Untersuchung der Schilddrüse ist die Beurteilung knotiger Veränderungen. Hier liefert unser Artikel Kriterien zur Beurteilung der Dignität von Schilddrüsenknoten sowie die verschiedenen Differenzialdiagnosen. Auch zu diesem Themenbereich finden Sie Abbildungen von Sonografiebefunden, beispielsweise von einer Knotenstruma und einem Schilddrüsenkarzinom.

Die Beurteilung benachbarter Halsstrukturen als Nebenbefunde ist ebenfalls Teil des Untersuchungsganges bei der Schilddrüsensonografie. Nebenschilddrüsen sind nicht immer leicht abzugrenzen. Vergrößerte Epithelkörperchen können jedoch erfasst werden. Am besten wird dies auf der hierzu eingefügten Sonografieabbildung verdeutlicht. Auch die Beurteilung von vergrößerten Halslymphknoten kann eine wichtige Fragestellung sein. Die Kriterien für Benignität und Malignität von Lymphknoten sowie zugehörige Abbildungen sind ebenfalls im Artikel enthalten.

Außerdem haben wir unser Kapitel mit Themen für die Facharztprüfung um zahlreiche weitere Themen aus der Weiterbildungsordnung und aus Prüfungsprotokollen erweitert, da wir Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung bei der Vorbereitung auf die Facharztprüfung Allgemeinmedizin noch besser unterstützen möchten. In diesem Artikel finden Sie eine Liste mit den Prüfungsthemen zum Durcharbeiten. Zu den zugehörigen Artikeln in Deximed wird jeweils direkt verlinkt.

Marlies Karsch, Chefredakteurin

Letztes Thema der Woche

Neue Masernimpfpflicht und Masernimpfempfehlungen