Jahresrückblick 2019: ein ereignisreiches Jahr bei Deximed

Gibt es ein wirkungsvolles Mittel gegen Erkältung, das nicht nur den Geldbeutel der Patienten belastet?

Thema der Woche, 23.12.2019 von Dr. Marlies Karsch, Chefredakteurin

Jahresrückblick 2019: ein ereignisreiches Jahr bei Deximed

Das Jahr geht für uns überaus erfolgreich zu Ende: Deximed hat über 2.300 Abonnenten! Auch sonst gab es 2019 einige wichtige neue Aspekte und Neuerungen für uns, die ich gerne für Sie zusammenfassen möchte. Ein neuer und sehr erfolgreicher Bereich bei Deximed ist das Kapitel Weiterbildung. Hier bieten wir Ihnen nicht nur die bekannte Übersicht über relevante Themen für die Facharztprüfung Allgemeinmedizin mit Links zu unseren entsprechenden Artikeln. Zwei Prüferinnen, die selbst Facharztprüfungen durchführen, haben uns außerdem freundlicherweise 78 original Prüfungsfälle zur Verfügung gestellt. Wie haben diese für unsere Leser so aufbereitet, dass die Fälle mit den für die Beantwortung der Prüfungsfragen notwendigen Inhalten bei Deximed verlinkt sind. Auch für diejenigen unter unseren Lesern, die ihre Facharztprüfung schon lange hinter sich haben, kann es interessant sein, anhand der Prüfungsfälle das eigene Wissen zu testen und aufzufrischen. Deswegen wird jeden Freitag eines unserer Prüfungsbeispiele als „Freitagsfall" vorgestellt.

Neu ist auch, dass wir mit freundlicher Genehmigung des Lehrbereichs Allgemeinmedizin Universitätsklinikum Freiburg 22 Lehrvideos zu Untersuchungstechniken und klinischen Prozeduren mit unseren Artikeln verlinken durften. So finden Sie jetzt beispielsweise im Artikel Anale/rektale Beschwerden einen Link zum Video rektale Untersuchung oder im Artikel Knieschmerzen einen Link zum Video Untersuchung des Kniegelenks. Ganz besonders eindrücklich sind die Videos zur Sonografie des Abdomens, die mit unserem Artikel Sonografie Abdomen verlinkt sind. Alle unsere Artikel zu impfpräventablen Erkrankungen, wie Masern oder Tetanus, führen zum Video Impfen. So können wir Ihnen informative Videos zum praktischen ärztlichen Vorgehen in einer hervorragenden Qualität zur Verfügung stellen.

Um Ihnen die Kommunikation mit Ihren Patienten zu erleichtern und der Umwelt zuliebe haben wir bei den am häufigsten gelesenen Patienteninformationen QR-Codes eingefügt. So können gerade jüngere Patienten mit ihrem Smartphone eine für sie interessante Patienteninformation direkt im Arztgespräch auf ihr Handy laden. QR-Codes finden Sie beispielsweise in den Patienteninformationen Akne, Schwindel, Allergie und Schlaflosigkeit.

Auch auf der inhaltlichen und redaktionellen Seite gab es im vergangenen Jahr unzählige Neuerungen. An dieser Stelle können nur einige wenige Beispiele genannt werden. So haben wir neue Fachartikel zu den Themen Berufskrankheiten und Arbeitsunfälle, Beratung über Organtransplantation, Substitutionstherapie oder Gastritis publiziert. Die neuen Indikationseinschränkungen bei den Fluorchinolonen wurden in allen unseren einschlägigen Artikeln berücksichtigt, z. B. in Rationale Antibiotikatherapie in der Hausarztpraxis, Pneumonie oder Erysipel. Ständig passen wir unsere Artikel an neue relevante Leitlinien an, so auch an die neue DEGAM-Leitlinie Thrombozytenaggregationshemmer, siehe z. B. Perkutane Koronarintervention, oder an die neue NVL Chronische Herzinsuffizienz in unserem Artikel Chronische Herzinsuffizienz.

In Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Kooperationen ist ebenfalls viel passiert. Wir sind zusammen mit MEZIS, der DEGAM, der AKdÄ und der Heidelberger Medizinakademie Teil des Aktionsbündnisses Fortbildung 2020, das sich für unabhängige werbungsfreie Fortbildungen stark macht. Deximed hat unter anderem am DEGAM-Kongress, an der Practica in Bad Orb und an der MEZIS-Fachtagung teilgenommen. Außerdem haben wir uns an den globalen Klimastreiks am 20.09. und am 29.11.2019 beteiligt, um so ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.

Wir möchten uns an dieser Stelle für Ihr Vertrauen bedanken und wünschen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, schöne Feiertage und ein gutes Neues Jahr 2020.

Marlies Karsch, Chefredakteurin