Hauterkrankungen: Blickdiagnose

Erytheme

Hand-Fuß-Mund-Krankheit

DSC00929.JPG
Hand-Fuß-Mund-Krankheit, Handfläche (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)
Hand-Fuß-Mund-Krankheit
Hand-Fuß-Mund-Krankheit
Nach einer Inkubationszeit von 3–10 Tagen entwickeln sich in der Regel schmerzhafte Vesikel auf den Handrücken und evtl. an den Handflächen.
Nach einer Inkubationszeit von 3–10 Tagen entwickeln sich in der Regel schmerzhafte Vesikel auf den Handrücken und evtl. an den Handflächen.
Bei ca. 1/3 der Patienten mit der Hand-Fuß-Mund-Krankheit bilden sich auch an den Füßen und in der Gesäßgegend Ausschläge/Vesikel. Die Blasen verschwinden innerhalb von 1–2 Wochen.
Bei ca. 1/3 der Patient*innen mit der Hand-Fuß-Mund-Krankheit bilden sich auch an den Füßen und in der Gesäßgegend Ausschläge/Vesikel. Die Blasen verschwinden innerhalb von 1–2 Wochen.
DSC00928.JPG
Hand-Fuß-Mund-Krankheit, Fußsohle (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)

Masern

2064-2-meslinger.jpg
Masern, typischer Ausschlag
Koplik-Flecken
Erste Koplik-Flecken (Bildquelle: CDC)
Koplik-Flecken 3. Tag
Koplik-Flecken am 3. Tag (Bildquelle: CDC)
Masern, Exanthemstadium
Masern, Exanthemstadium (Bildquelle: CDC)
5201-2-vaksineutlost-morbilliformt-utslett.jpg
Durch Masernimpfung ausgelöster Ausschlag

Röteln

Röteln, Rubella
Röteln, Rubella

Scharlach

Scharlach, Exanthem
Scharlach, Himbeerzunge

Angioödem

Periokuläres Angioödem: Schmerzloser, nicht-juckender, kaum eindrückbarer und klar abgegrenzter Ödembereich infolge einer erhöhten Gefäßpermeabilität.
Periokuläres Angioödem: Schmerzloser, nicht-juckender, kaum eindrückbarer und klar abgegrenzter Ödembereich infolge einer erhöhten Gefäßpermeabilität.
Hereditäres Angioödem
Hereditäres Angioödem
Angioödem der Lippen
Angioödem der Lippen

Erysipel

Erysipel im Gesicht, einseitig
Erysipel im Gesicht, einseitig
Erysipel, scharfe Begrenzung
Erysipel, scharfe Begrenzung

Erythema multiforme

Erythema_multiforme_minor_of_the_hand.jpg
Erythem multiforme (Quelle: Wikimedia Commons)
Erythema_Multiforme_target_lesions_on_the_leg,_Nell_Brigham,_2011.jpg
Erythem multiforme (Quelle: Wikimedia Commons)
Erythema multiforme
Erythema multiforme
Beim Erythema multiforme treten Papeln und Plaques mit mehreren Zentimetern Durchmesser auf. Typisch ist ein Schießscheiben-(Target-) Phänomen, teilweise Blasenbildung.
Beim Erythema multiforme treten Papeln und Plaques mit mehreren Zentimetern Durchmesser auf. Typisch ist ein Schießscheiben-(Target-) Phänomen, teilweise Blasenbildung.

Erythrasma

Erythrasma, klinisches Bild
Erythrasma, klinisches Bild
Erythrasma: korallenrote Fluoreszenz unter der Wood-Lampe
Erythrasma: korallenrote Fluoreszenz unter der Wood-Lampe

Intertrigo

Intertrigo: Leichtes Erythem, das sich zu Beginn als rote, nahezu spiegelbildliche Flecken auf beiden Seiten einer Hautfalte manifestiert.
Intertrigo: Leichtes Erythem, das sich zu Beginn als rote, nahezu spiegelbildliche Flecken auf beiden Seiten einer Hautfalte manifestiert.

Kutane Kandidose

Kandidose bei einem kleinen Kind nach einem früheren Hautausschlag
Kandidose bei einem kleinen Kind nach einem früheren Hautausschlag
Kandidose in der Achselhöhle. Hier sind auch Satellitenbläschen neben roten Hautveränderungen zu erkennen.
Kandidose in der Achselhöhle. Hier sind auch Satellitenbläschen neben roten Hautveränderungen zu erkennen.

Lyme-Borreliose

Erythema migrans 3_Hilbert.png
Erythema migrans (mit freundlicher Genehmigung von Bernadett Hilbert)
IMG_20160129_111817.jpg
Erythema migrans (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)
Das Erythema migrans stellt das Leitsymptom der Lyme-Borreliose dar und tritt bei 60–80 % aller Infizierten auf. Die Inkubationszeit des EM beträgt in der Regel eine bis zwei Wochen.
Das Erythema migrans stellt das Leitsymptom der Lyme-Borreliose dar und tritt bei etwa 90 % aller Infizierten auf.
Zeckenstich am Arm, aus dem sich ein Erythema migrans entwickelt hat. Auf dem Foto ist die deutlich rote Mitte und eine blassere Färbung innerhalb des ebenfalls dunkleren Außenrands zu erkennen: Diese Hautrötung ist ein charakteristisches Zeichen der Lyme-Borreliose, tritt aber nicht immer auf.
Klassisches Erythema migrans am Oberarm

Mundwinkelrhagaden

Mundwinkelrhagaden sind eine entzündliche Erkrankung, die schmerzhafte Läsionen in den Mundwinkeln verursacht. Schmerzen, Erythym und Fissurbildung sind typisch. Die Diagnose ist häufig mit einer Stomatitis durch die Verwendung von Zahnprothesen verbunden.
Mundwinkelrhagaden

Periorale Dermatitis

Periorale Dermatitis, beachten Sie die perioralen Veränderungen mit einer symptomfreien Zone um den Mund herum
Periorale Dermatitis

Phlegmone

Phlegmone
Phlegmone
Die Phlegmone ist eine Entzündung der Unterhaut unterschiedlicher Tiefe, die bis zu den Muskelfaszien reichen kann.
Die Phlegmone ist eine Entzündung der Unterhaut unterschiedlicher Tiefe, die bis zu den Muskelfaszien reichen kann.
Die Abgrenzung gegen die gesunde Haut ist bei der Phlegmone diffuser als beim Erysipel. Die Haut ist typischerweise gerötet und warm, jedoch ohne epidermale Veränderungen.
Die Abgrenzung gegen die gesunde Haut ist bei der Phlegmone diffuser als beim Erysipel.
IMG_20170921_092228.jpg
Zeigefinger-Phlegmone (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)

Ringelröteln

Der Ausschlag beginnt in der Regel als hochroter Ausschlag auf den Wangen.
Der Ausschlag beginnt in der Regel als hochroter Ausschlag auf den Wangen.
Der Ausschlag verblasst mit der Zeit, geht aber zugleich in ein netzartiges Muster über.
Der Ausschlag verblasst mit der Zeit, geht aber zugleich in ein netzartiges Muster über.

Urtikaria 

Bei der Urtikaria tritt zunächst Juckreiz auf und nach kurzer Zeit kommen die typischen Quaddeln auf der Haut hinzu. Diese können in unterschiedlicher Größe und Form vorliegen und sind als weiße oder hellrote, plateauähnlich erhabene Effloreszenzen sichtbar.
Bei der Urtikaria tritt zunächst Juckreiz auf, nach kurzer Zeit kommen die typischen Quaddeln auf der Haut hinzu. Diese können in unterschiedlicher Größe und Form vorliegen und sind als weiße oder erythematöse, plateauähnlich erhabene Effloreszenzen sichtbar.
Positiver Test auf Kälteurtikaria. Rubor, Quaddel (Urtika) und starker Juckreiz nach einigen Minuten des Kontakts der Haut mit einem Eiswürfel.
Positiver Test auf Kälteurtikaria. Rubor, Quaddel (Urtika) und starker Juckreiz nach einigen Minuten des Kontakts der Haut mit einem Eiswürfel.

Windeldermatitis

Durch den okklusiven, persistierenden Kontakt mit Harn und Stuhl wird die obere Hautschicht mazeriert.
Durch den okklusiven, persistierenden Kontakt mit Harn und Stuhl wird die obere Hautschicht mazeriert.
Windeldermatitis
Windeldermatitis

Schuppige Hauterkrankungen

Aktinische Keratose

Chronische Sonneneinstrahlung auf kahle Kopfhaut mit Sonnenschäden und Atrophie, Teleangiektasien und Falten. Multiple aktinischen Keratosen in Form von rotbraunen Flecken mit schuppiger und hyperkeratotischer Oberfläche.
Chronische Sonneneinstrahlung auf die kahle Kopfhaut mit Sonnenschäden und Atrophie, Teleangiektasien und Falten. Multiple aktinischen Keratosen in Form von rotbraunen Flecken mit schuppiger und hyperkeratotischer Oberfläche.
Aktinische Keratose am Ohr: Erythematöse Läsion mit leichter Schuppung und Hyperkeratose (Sonnenschäden)
Aktinische Keratose am Ohr: Erythematöse Läsion mit leichter Schuppung und Hyperkeratose (Sonnenschäden).
Die Dicke der aktinische Keratose variiert von atrophisch bis hypertrophisch, die Größe von 1 mm bis zu mehreren Zentimetern.
Die Dicke der aktinische Keratose variiert von atrophisch bis hypertrophisch, die Größe von 1 mm bis zu mehreren Zentimetern.
Aktinischen Keratose
Aktinischen Keratose

Atopisches Ekzem

Atopisches Ekzem bei Kindern ist meistens vesikulär und nässt an den Wangen und auf der Kopfhaut.
Das atopische Ekzem bei Kindern ist meistens vesikulär und nässt an den Wangen und auf der Kopfhaut.
Bei Kindern ist das atopische Ekzem an den Streckseiten der Extremitäten oder am Rumpf eher selten, kommt aber vor.
Bei kleinen Kindern kann das atopische Ekzem an den Streckseiten der Extremitäten und am Rumpf auftreten.
Atopisches Ekzem, Superinfektion
Atopisches Ekzem, Superinfektion
Bei Kleinkindern tritt das atopische Ekzem meist symmetrisch auf. Typische Lokalisationen sind die Beugeseiten der Handgelenke, die Ellenbeugen, die Kniekehlen, die Knöchel und der Halsbereich.
Bei Kindern im Kindergartenalter tritt das atopische Ekzem meist symmetrisch auf. Typische Lokalisationen sind die Beugeseiten der Handgelenke, die Ellenbeugen, die Kniekehlen, die Knöchel und der Halsbereich.
Bei Kleinkindern tritt das atopische Ekzem meist symmetrisch auf. Typische Lokalisationen sind die Beugeseiten der Handgelenke, die Ellenbeugen, die Kniekehlen, die Knöchel und der Halsbereich.
Bei Erwachsenen zeigt sich das atopische Ekzem häufig als Handekzem auf dem Handrücken.
Bei Kleinkindern tritt das atopische Ekzem meist symmetrisch auf. Typische Lokalisationen sind die Beugeseiten der Handgelenke, die Ellenbeugen, die Kniekehlen, die Knöchel und der Halsbereich.
Atopisches Ekzem, symmetrisches Auftreten in den Kniekehlen.
Ein atopisches Ekzem kann narbenartige, hyperpigmentierte und leicht lichenifizierte Hautveränderungen hinterlassen.
Ein atopisches Ekzem kann narbenartige, hyperpigmentierte und leicht lichenifizierte Hautveränderungen hinterlassen.
Allgemein trockene und juckende, oft lichenifizierte Haut ist eine häufige Erscheinung bei Erwachsenen mit atopischem Ekzem.
Allgemein trockene und juckende, oft lichenifizierte Haut ist eine häufige Erscheinung bei Erwachsenen mit atopischem Ekzem.
Atopisches Ekzem: Dennie-Morgan-Falten
Atopisches Ekzem: Dennie-Morgan-Falten
Xerodermie – typische Hautveränderungen eines atopischen Ekzems nach langjähriger Erkrankung.
Xerodermie – typische Hautveränderungen eines atopischen Ekzems nach langjähriger Erkrankung.
Chronische Hautveränderungen infolge eines atopischen Ekzems.
Chronische Hautveränderungen infolge eines atopischen Ekzems.

Diskoider Lupus erythematodes

Diskoider Lupus erythematodes: Scharf begrenzte, gerötete und schuppende Plaques im Gesicht.
Diskoider Lupus erythematodes: Scharf begrenzte, gerötete und schuppende Plaques im Gesicht.
Diskoider Lupus erythematodes: Atrophe Narben mit aktivem, geröteten und hyperpigmentiertem Randsaum.
Diskoider Lupus erythematodes: Atrophe Narben mit aktivem, gerötetem und hyperpigmentiertem Randsaum.
Diskoider Lupus erythematodes: narbige Alopezie
Diskoider Lupus erythematodes: narbige Alopezie
Diskoider Lupus erythematodes: scharf abgegrenzte, erythematöse, schuppende Plaques im Gesicht. Im Verlauf entwickeln sich atrophe Narben.
Diskoider Lupus erythematodes: scharf abgegrenzte, erythematöse, schuppende Plaques im Gesicht. Im Verlauf entwickeln sich atrophe Narben.

Ichthyosis

Ichthyosis. Symmetrische Schuppenbildung der Haut, die von kaum sichtbarer Rauheit und Trockenheit bis zu kräftigen, verhornten, großflächigen Schuppen reichen kann.
Ichthyosis vulgaris: Symmetrische Schuppenbildung der Haut, die von kaum sichtbarer Rauheit und Trockenheit bis zu kräftigen, verhornten, großflächigen Schuppen reichen kann.
Ichthyosis
Ichthyosis
Ichthyosis vulgaris
Ichthyosis vulgaris
Ichthyosis. Die Schuppenbildung ist auf der Streckseite der Extremitäten am stärksten ausgeprägt.
Ichthyosis vulgaris: Die Schuppenbildung ist auf der Streckseite der Extremitäten am stärksten ausgeprägt.
Ichthyosis vulgaris: Trockene und juckende Haut.
Ichthyosis vulgaris: Trockene und juckende Haut.

Kontaktekzem

Papulo-vesikulöser Ausschlag auf der Lippe. In diesem Fall wurde er durch eine Kontaktallergie gegen eine Dibrompropamidin-Salbe verursacht, die gegen eine Mundläsion verwendet wurde.
Papulo-vesikulöser Ausschlag auf der Lippe. In diesem Fall wurde er durch eine Kontaktallergie gegen eine Dibrompropamidin-Salbe verursacht, die gegen eine Mundläsion verwendet wurde.
Der direkte Kontakt mit hautbelastenden Chemikalien oder Allergenen prädisponieren für eine Kontaktallergie; eine mögliche berufsbedingte Exposition sollte beachtet werden.
Der direkte Kontakt mit hautbelastenden Chemikalien oder Allergenen prädisponieren für eine Kontaktallergie; eine mögliche berufsbedingte Exposition sollte beachtet werden.
Kontaktekzem, Nickelallergie
Kontaktekzem durch Nickelallergie auf Hosenverschluss.
Nickelallergie mit Reaktion gegen einen großen Schlüsselbund in der Hosentasche.
Nickelallergie mit Reaktion gegen einen großen Schlüsselbund in der Hosentasche.
Chronisches Handekzem.
Chronisches Handekzem.
Patch-Test-Reaktion
Patch-Test-Reaktion
Das Kontaktekzem kann, wie auf diesem Bild zu erkennen ist, durch eine bakterielle Superinfektion kompliziert werden.
Das Kontaktekzem kann, wie auf diesem Bild zu erkennen ist, durch eine bakterielle Superinfektion kompliziert werden.

Neurodermitis circumscripta (Lichen simplex chronicus)

Neurodermitis circumscripta
Neurodermitis circumscripta
Neurodermitis circumscripta tritt bei Frauen typischerweise im Nackenbereich, bei Männern am Schienbein und bei beiden Geschlechtern perianal auf
Neurodermitis circumscripta tritt bei Frauen typischerweise im Nackenbereich, bei Männern am Schienbein und bei beiden Geschlechtern perianal auf.

Nummuläres Ekzem

Die nummuläre Dermatitis ist durch runde oder ovale Ekzemflecken, in der Regel an den Unterschenkeln oder Armen, gekennzeichnet. Diese beginnen als Papeln und entwickeln sich zu roten, leicht schuppigen und in der Regel stark juckenden, münzförmigen Flecken mit klarer Abgrenzung zur normalen Haut.
Die nummuläre Dermatitis ist durch runde oder ovale Ekzemflecken, in der Regel an den Unterschenkeln oder Armen, gekennzeichnet. Diese beginnen als Papeln und entwickeln sich zu roten, leicht schuppigen und in der Regel stark juckenden, münzförmigen Flecken mit klarer Abgrenzung zur normalen Haut.

Pityriasis rosea

Primärmedaillon bei Pityriasis rosea.
Primärmedaillon bei Pityriasis rosea.
Primärmedaillon bei Pityriasis rosea.
Primärmedaillon bei Pityriasis rosea.
Pityriasis rosea. Am Körperstamm verläuft der längste Durchmesser der Ausschläge parallel zu den Rippen in Längsrichtung der Haut, was meist aus ein wenig Abstand einfach zu sehen ist.
Pityriasis rosea. Am Körperstamm verläuft der längste Durchmesser der Ausschläge parallel zu den Rippen in Längsrichtung der Haut, was meist aus ein wenig Abstand einfach zu sehen ist.
MildePityriasis rosea
Milde Pityriasis rosea
Pityriasis rosea. Zentrale Ausbreitung der Effloreszenzen über den  Körperstamm und die proximalen Extremitätenabschnitte.
Pityriasis rosea. Zentrale Ausbreitung der Effloreszenzen über den Körperstamm und die proximalen Extremitätenabschnitte.

Pityriasis versicolor

Pityriasis versicolor
Pityriasis versicolor (hypopigmentiert)
Pityriasis versicolor
Pityriasis versicolor
Pityriasis versicolor: Die Haut ist in den betroffenen Bereichen entweder hypo- oder hyperpigmentiert.
Pityriasis versicolor: Die Haut ist in den betroffenen Bereichen entweder hypo- oder hyperpigmentiert.

Psoriasis

Die Psoriasis befällt vor allem die Streckseiten; in der Regel sind Handflächen, Fußsohlen und Gesicht nicht betroffen.
Die Psoriasis befällt vor allem die Streckseiten; in der Regel sind Handflächen, Fußsohlen und Gesicht nicht betroffen.
Die primären Hautveränderungen bei einer Psoriasis sind scharf begrenzte, erythematöse Plaques, die mit dicken, weißen oder silbrig glänzenden, stearinartigen, teilweise festsitzenden Schuppen bedeckt sind.
Die primären Hautveränderungen bei einer Psoriasis sind scharf begrenzte, erythematöse Plaques, die mit dicken, weißen oder silbrig glänzenden, stearinartigen, teilweise festsitzenden Schuppen bedeckt sind.
Vor allem werden die Extensorseiten von Psoriasis befallen. Knie, Ellenboden und Kopfhaut sind die üblichsten Lokalisationen.
Vor allem die Streckseiten werden von Psoriasis befallen. Knie, Ellenboden und Kopfhaut sind die häufigsten Lokalisationen.
Typisches Aussehen bei Psoriasis vulgaris. Das Bild zeigt multiple gut definierte, erythematöse Plaques mit unterschiedlichem Grad der Infiltration und Schuppenbildung.
Typisches Aussehen bei Psoriasis vulgaris. Das Bild zeigt multiple gut definierte, erythematöse Plaques mit unterschiedlichem Grad der Infiltration und Schuppenbildung.
Etwa die Hälfte der Patient*innen mit Psoriasis entwickeln nach einer gewissen Erkrankungsdauer Nagelveränderungen.
Etwa die Hälfte der Patient*innen mit Psoriasis entwickeln nach einer gewissen Erkrankungsdauer Nagelveränderungen.
Onycholyse: der Nagel löst sich vom Nagelbett; dies ist bei Psoriasis nicht ungewöhnlich.
Onycholyse: der Nagel löst sich vom Nagelbett; dies ist bei Psoriasis nicht selten.
Grübchen oder Tüpfelnägel (punktförmige Vertiefungen) sind bei Psoriasis fast pathognomonisch.
Grübchen oder Tüpfelnägel (punktförmige Vertiefungen) sind bei Psoriasis fast pathognomonisch.
Psoriasis guttata bricht häufig nach einer Infektion der oberen Atemwege aus. Die Variante ist durch weit verbreitete, erythematöse, kleine, schuppende Papeln an Rumpf, Armen und Beinen gekennzeichnet.
Psoriasis guttata bricht häufig nach einer Infektion der oberen Atemwege aus. Die Variante ist durch weit verbreitete, erythematöse, kleine, schuppende Papeln an Rumpf, Armen und Beinen gekennzeichnet.
Die Psoriasis inversa führt zu beugeseitigen Hautveränderungen und affiziert vor allem intertriginöse Bereiche wie die Glutealfalte, die Axillae und die Glans penis. In diesen Bereichen tritt häufig keine Schuppung auf.
Die Psoriasis inversa führt zu beugeseitigen Hautveränderungen und affiziert vor allem intertriginöse Bereiche wie die Glutealfalte, die Axillae und die Glans penis. In diesen Bereichen tritt häufig keine Schuppung auf.
Erythrodermische Psoriasis
Erythrodermische Psoriasis

Psoriasisarthritis

Psoriasisarthritis
Psoriasisarthritis

Seborrhoisches Ekzem

Prädilektionsstellen des seborrhoischen Ekzems beim Säugling sind die Kopfhaut, die intertriginösen Bereiche und der Windelbereich.
Prädilektionsstellen des seborrhoischen Ekzems beim Säugling sind die Kopfhaut, die intertriginösen Bereiche und der Windelbereich.
Seborrhoisches Ekzem, im Gesicht (Nasolabialfalten)
Seborrhoisches Ekzem, im Gesicht (Nasolabialfalten)
Seborrhoischen Ekzem, Brustbeinregion
Seborrhoischen Ekzem, Brustbeinregion
Seborrhoisches Ekzem, Kopfhaut
Seborrhoisches Ekzem, Kopfhaut
Seborrhoisches Ekzem. Häufigste Lokalisation ist die Kopfhaut mit unterschiedlich ausgeprägter Schuppung.
Seborrhoisches Ekzem. Häufigste Lokalisation ist die Kopfhaut mit unterschiedlich ausgeprägter Schuppung.
Seborrhoisches Ekzem, Axilla.
Seborrhoisches Ekzem, Axilla.
Seborrhoisches Ekzem im Stirnbereich.
Seborrhoisches Ekzem im Stirnbereich.
Seborrhoisches Ekzem, typische Veränderungen mit fettiger Haut und gelber Schuppung in den Nasolabialfalten.
Seborrhoisches Ekzem, typische Veränderungen mit fettiger Haut und gelber Schuppung in den Nasolabialfalten.

Tinea capitis

Bei Tinea capitis sollte nach möglichen zoophilen Infektionsquellen gefragt werden: Nager, Katzen, Hunde, Rinder usw.
Bei Tinea capitis sollte nach möglichen zoophilen Infektionsquellen gefragt werden: Nager, Katzen, Hunde, Rinder usw.
Tinea capitis ist bei Kindern am häufigsten.
Tinea capitis ist bei Kindern am häufigsten.
Tinea capitis profunda ist eine ungewöhnliche Form der Tinea capitis, bei der sich eine stark entzündete, eiternde, bienenwabenartige Läsion auf der Kopfhaut bildet.
Tinea capitis profunda ist eine ungewöhnliche Form der Tinea capitis, bei der sich eine stark entzündete, eiternde, bienenwabenartige Läsion auf der Kopfhaut bildet.

Tinea corporis

Tinea corporis. Auf freier Haut wachsen Dermatophyten radiär und bilden kreisförmige oder polyzyklische Läsionen mit erhöhter Aktivität und Entzündungen in der aktiven Randzone der Infektion.
Tinea corporis. Auf freier Haut wachsen Dermatophyten radiär und bilden kreisförmige oder polyzyklische Läsionen mit erhöhter Aktivität und Entzündungen in der aktiven Randzone der Infektion.
In der Randzone der Tinea corporis findet sich gerötete, leicht schuppende Haut, manchmal mit kleinen Bläschen und Pusteln.
In der Randzone der Tinea corporis findet sich gerötete, leicht schuppende Haut, manchmal mit kleinen Bläschen und Pusteln.
Bei Tinea corporis sollen die Patient*innen immer zu möglichen Infektionen von Tieren befragt werden, vor allem wenn mehrere Ekzeme vorliegen.
Bei Tinea corporis sollen die Patient*innen immer zu möglichen Infektionen von Tieren befragt werden, vor allem wenn mehrere Ekzeme vorliegen.
Tinea corporis
Tinea corporis

Tinea inguinalis

Tinea inguinalis tritt in der Regel bei gleichzeitig vorliegendem Fußpilz auf und betrifft meist junge Männer, die viel trainieren.
Tinea inguinalis tritt in der Regel bei gleichzeitig vorliegendem Fußpilz auf und betrifft meist junge Männer, die viel trainieren.

Tinea pedis

Bei Tinea pedis beginnt die Infektion üblicherweise zwischen der vierten und fünften Zehe.
Bei Tinea pedis beginnt die Infektion üblicherweise zwischen der 4. und 5. Zehe.
Der Mokassin-Typ der Tinea pedis manifestiert sich als chronische Schuppenbildung der Haut, manchmal mit Verdickungen und Rissbildung der Haut.
Der Mokassin-Typ der Tinea pedis manifestiert sich als chronische Schuppenbildung der Haut, manchmal mit Verdickungen und Rissbildung der Haut.
Tinea pedis
Tinea pedis

Papulöse Hauterkrankungen

Basallzellkarzinom

Basalzellkarzinom, Frühstadium.
Basalzellkarzinom, Frühstadium.
Basalzellkarzinom vom superfiziellen Typ. Entwickelt sich langsam zu erythematösen, leicht schuppenden, ggf. multiplen dünnen Plaques mit einem Durchmesser von bis zu mehreren Zentimetern
Basalzellkarzinom vom superfiziellen Typ. Entwickelt sich langsam zu erythematösen, leicht schuppenden, ggf. multiplen dünnen Plaques mit einem Durchmesser von bis zu mehreren Zentimetern.
Noduläres Basalzellkarzinom. Ein Basalzellkarzinom kann auch ohne zu ulzerieren wachsen. Es wird dann nodulär oder zystisch mit einer charakteristischen perlmuttartig glänzenden Oberfläche mit Teleangiektasien.
Noduläres Basalzellkarzinom. Ein Basalzellkarzinom kann auch ohne zu ulzerieren wachsen. Es wird dann nodulär oder zystisch mit einer charakteristischen perlmuttartig glänzenden Oberfläche mit Teleangiektasien.
Basalzellkarzinom mit zentraler Ulzeration und einem festen, zirkulär wallförmig aufgetriebenen, perlenschnurartigen Randsaum und Infiltration in die Umgebung.
Basalzellkarzinom mit zentraler Ulzeration und einem festen, zirkulär wallförmig aufgetriebenen, perlenschnurartigen Randsaum und Infiltration in die Umgebung.
Basalzellkarzinom.
Basalzellkarzinom.
Noduläres Basalzellkarzinom mit großer Ulzeration (Ulcus rodens). Charakteristisch saumartiger Rand mit Teleangiektasien. Basaliome metastasieren in der Regel nie.
Noduläres Basalzellkarzinom mit großer Ulzeration (Ulcus rodens). Charakteristisch saumartiger Rand mit Teleangiektasien.
Unscharf begrenztes Basalzellkarzinom, ein narbiger Tumor vom sog. Morphea-Typ.
Unscharf begrenztes Basalzellkarzinom, ein narbiger Tumor vom sog. Morphea-Typ.
Basalzellkarzinom vom superfiziellen Typ. Pigmentierte Makula mit geringer Infiltration und leichter Schuppenbildung, makroskopisch relativ gut abgegrenzt.
Basalzellkarzinom vom superfiziellen Typ. Pigmentierte Makula mit geringer Infiltration und leichter Schuppenbildung, makroskopisch relativ gut abgegrenzt.
Basalzellkarzinom am Auge.
Basalzellkarzinom am Auge.

Clavus (Hühnerauge)

Clavus: Hautverdickung (lokale Verhornungsstörung) im Bereich der Fußsohle oder der Zehen
Clavus: Hautverdickung (lokale Verhornungsstörung) im Bereich der Fußsohle oder der Zehen

Condylomata acuminata

Typisches Aussehen der Kondylome in Form von breitbasigen Papillomen.
Typisches Aussehen der Kondylome in Form von breitbasigen Papillomen.

Dellwarzen/Mollusca contagiosa

Dellwarzen. Bei Kinder treten die Knötchen besonders an den Extremitäten, am Rumpf und im Gesicht auf.
Dellwarzen. Bei Kinder treten die Knötchen besonders an den Extremitäten, am Rumpf und im Gesicht auf.
Dellwarzen
Dellwarzen

Granuloma anulare

Lokalisiertes Granuloma anulare
Lokalisiertes Granuloma anulare
Disseminiertes Granuloma anulare
Disseminiertes Granuloma anulare
Disseminiertes Granuloma anulare
Disseminiertes Granuloma anulare
Disseminiertes Granuloma anulare
Disseminiertes Granuloma anulare

Keratoakanthom

Keratoakantom
Keratoakantom
Keratoakantom am Arm
Keratoakantom am Arm

Keratosis pilaris

Keratosis pilaris
Keratosis pilaris

Malassezia-Follikulitis

Malassezia-Follikulitis, Brust
Malassezia-Follikulitis, Brust
Malassezia-Follikulitis, Rücken
Malassezia-Follikulitis, Rücken
Malassezia-Follikulitis
Typische Lokalisation einer Malassezia-Follikulitis. Akne-ähnliche Papeln und Pusteln auf dem Oberkörper.

Plattenepithelkarzinom

Spinozelluläres Karzinom, invasiv
Spinozelluläres Karzinom, invasiv
Spinozelluläres Karzinom: Sonnengeschädigte Haut mit schnellwachsendem, ulzerierendem Tumor
Spinozelluläres Karzinom: Sonnengeschädigte Haut mit schnellwachsendem, ulzerierendem Tumor
Lokal fortgeschrittenes Plattenepithelkarzinom
Lokal fortgeschrittenes Plattenepithelkarzinom

Pyogenes Granulom

Pyogenes Granulom, Lippe
Pyogenes Granulom, Lippe
Pyogenes Granulom, Finger
Pyogenes Granulom, Finger

Warzen an Fingern und Füßen

Periunguale Warzen
Periunguale Warzen
Plantarwarzen wachsen in der Regel nach innen und sind nur schwer von Hühneraugen zu unterscheiden.
Plantarwarzen wachsen in der Regel nach innen und sind nur schwer von Hühneraugen zu unterscheiden.

Vesikuläre Hauterkrankungen

Dermatitis herpetiformis Duhring (DHD)

Durch den starken Juckreiz sind bei DHD nur wenige Papeln oder Vesikel intakt. Dominierende Befunde sind Erosionen und Exkoriation.
Durch den starken Juckreiz sind bei DHD nur wenige Papeln oder Vesikel intakt. Dominierende Befunde sind Erosionen und Exkoriation.
Die Abbildung zeigt eine Dermatitis herpetiformis Duhring mit primären Effloreszenzen in Form von Bläschen oder Vesikeln. Aufgrund von Exkoriation und Erosionen kann dies schwierig zu erkennen sein.
Die Abbildung zeigt eine Dermatitis herpetiformis Duhring mit primären Effloreszenzen in Form von Bläschen oder Vesikeln. Aufgrund von Exkoriation und Erosionen kann dies schwierig zu erkennen sein.

Dyshidrosis

Dyshidrosis
Dyshidrosis
Dyshidrosis, infiziert
Dyshidrosis, infiziert

Eczema herpeticatum

Ekzema herpeticatum
Eczema herpeticatum
Moderate Läsionen durch Ekzema herpeticatum auf dem Rücken
Moderate Läsionen durch Eczema herpeticatum auf dem Rücken
Schwerer Fall von Ekzema herpeticatum mit Bläschen und Krusten auf Gesicht und Hals des Patienten
Schwerer Fall von Eczema herpeticatum mit Bläschen und Krusten auf Gesicht und Hals des Patienten

Herpes simplex

Mundfäule.jpg
Schleimhautulzera bei oraler Herpes-simplex-Infektion
Herpes simplex auf der Lippe, Frühphase
Herpes simplex auf der Lippe, Frühphase
Herpes simplex labialis
Herpes simplex labialis
Herpes-simplex-Infektion am Finger (Panaritium)
Herpes-simplex-Infektion am Finger (Panaritium)

Zoster

IMG_20160307_182345.jpg
Zoster im Anfangsstadium (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)
IMG_20161020_090453~01.jpg
Zoster (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)
Zoster: Typisch sind Schmerzen, Bläschen und Hautrötung, die sich entlang eines einzelnen Dermatoms ausbreiten.
Zoster: Typisch sind Schmerzen, Bläschen und Hautrötung, die sich entlang eines einzelnen Dermatoms ausbreiten.
Zoster: Ansammlungen von Bläschen auf erythematöser Haut, die sich einseitig entlang eines Dermatoms ausbreiten.
Zoster: Ansammlungen von Bläschen auf erythematöser Haut, die sich einseitig entlang eines Dermatoms ausbreiten.
Zoster: Zunächst Erythem, anschließend entstehen innerhalb von 3–5 Tagen kleine Bläschen entlang des betroffenen Dermatoms, danach durchläuft der Ausschlag verschiedene Stadien mit Blasenbildung und Ulzeration, bevor sich schließlich ein trockener Schorf bildet.
Zoster: Zunächst Erythem, anschließend entstehen innerhalb von 3–5 Tagen kleine Bläschen entlang des betroffenen Dermatoms, danach durchläuft der Ausschlag verschiedene Stadien mit Blasenbildung und Ulzeration, bevor sich schließlich ein trockener Schorf bildet.
Zoster
Zoster
Zoster mit Befall des ersten Trigeminusastes. Die Läsionen sind auf der Stirn, im Augenbereich und auf der Nase zu sehen.
Zoster mit Befall des ersten Trigeminusastes. Die Läsionen sind auf der Stirn, im Augenbereich und auf der Nase zu sehen.
Zoster ophthalmicus
Zoster ophthalmicus
IMG_20170929_091017.jpg
Zoster ophthalmicus rechts (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)
IMG_20160927_102054.jpg
Zoster ophthalmicus links in Abheilung (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)

Windpocken

Windpocken; die Hautläsionen treten meist zuerst auf der Kopfhaut und im Gesicht auf.
Windpocken; die Hautläsionen treten meist zuerst auf der Kopfhaut und im Gesicht auf.
Üblicherweise befinden sich die Hautläsionen in unterschiedlichen Körperregionen in unterschiedlichen Entwicklungsstadien.
Das Bild zeigt das Frühstadium der Erkrankung.
Schleimhautläsionen: vesikuläre Läsionen, die schnell ulzerieren, können an der Mundschleimhaut, der Konjunktiva und den Genitalien auftreten.
IMG-20200922-WA0000.jpg
Zoster am Thorax (mit freundlicher Genehmigung von Markus Schnur)

Pustulöse Hauterkrankungen

Syphilis

52604-2-4146.jpg
Ulcus durum („harter Schanker“) bei Syphilis im Primärstadium
52608-2-primer-syfilis.jpg
Ulcus durum („harter Schanker“) am Penisschaft bei Syphilis im Primärstadium
52607-2-tetrier-syfilis.jpg
Gumma auf der Nase eines Patienten mit tertiärer Syphilis

Akne

  • Siehe Artikel Akne.
Acne excoriée
Acne excoriée: Typisch sind relativ milde Veränderungen, die jedoch als Folge übermäßiger Manipulation erhebliche Narben hinterlassen.
Nodulärer Typ: Eine Aknevariante, die meist bei jungen erwachsenen Männern auftritt. Die Läsionen befinden sich meistens auf dem Rücken, der Brust und dem Gesäß. Sie können erhebliche Narbenbildung verursachen.
Nodulärer Typ: Eine Aknevariante, die meist bei jungen erwachsenen Männern auftritt. Die Läsionen befinden sich meistens auf dem Rücken, der Brust und dem Gesäß. Sie können erhebliche Narbenbildung verursachen.
Offene Komedonen. Für Akne charakteristisch sind offene oder geschlossene Komedonen oder Papulopusteln mit typischer Lokalisation bei jungen Menschen.
Offene Komedonen: Für Akne charakteristisch sind offene oder geschlossene Komedonen oder Papulopusteln mit typischer Lokalisation bei jungen Menschen.
Makrokomedonen
Makrokomedonen
Acne papulopustulosa – mäßig ausgeprägt
Acne papulopustulosa – mäßig ausgeprägt
Acne papulopustulosa – mäßig bis schwer ausgeprägt
Acne papulopustulosa – mäßig bis schwer ausgeprägt
Narben nach Akne mit Keloidbildung
Narben nach Akne mit Keloidbildung
Postinflammatorische Hyperpigmentierungen
Postinflammatorische Hyperpigmentierungen
Acne papulopustulosa – gering bis mäßig ausgeprägt.
Acne papulopustulosa – gering bis mäßig ausgeprägt.
Acne cystica
Acne cystica

Follikulitis/Furunkulose

Follikulitis nach der Rasur
Follikulitis nach der Rasur
Follikulitis, Unterschenkel
Follikulitis, Unterschenkel
Follikulitis, Gesäß
Follikulitis, Gesäß

Hautabszess

Hautabszess
Hautabszess
Abszess am Auge
Abszess am Auge

Hidradenitis suppurativa

Hidradenitis suppurativa: Ständige Rezidive können zu Narbenbildung, die häufig als Strang in der Subkutis tastbar ist, oder zu Fistelbildung führen.
Hidradenitis suppurativa: Ständige Rezidive können zu Narbenbildung, die häufig als Strang in der Subkutis tastbar ist, oder zu Fistelbildung führen.
Hidradenitis suppurativa
Hidradenitis suppurativa
Hidradenitis suppurativa
Hidradenitis suppurativa

Impetigo contagiosa

Impetigo contagiosa
Impetigo contagiosa
Eingetrocknete Impetigoblasen
Eingetrocknete Impetigoblasen
Impetigo contagiosa: mit Staphylokokken infizierte Läsion in der Nasenöffnung
Impetigo contagiosa: mit Staphylokokken infizierte Läsion in der Nasenöffnung

Orfvirus-Infektion

Schafpocken: Rote Knoten auf den Händen/Fingern nach Ansteckung mit dem Orfvirus von Schafen oder Ziegen.
Schafpocken: Rote Knoten auf den Händen/Fingern nach Ansteckung mit dem Orfvirus von Schafen oder Ziegen.
Orfvirus-Krankheit
Orfvirus-Krankheit

Pustulosis palmoplantaris

Pustulosis palmoplantaris. Das Bild zeigt sterile Pusteln an der Fußsohle auf erythematöser Haut und mehrere eingetrocknete, braune Pusteln.
Pustulosis palmoplantaris. Das Bild zeigt sterile Pusteln an der Fußsohle auf erythematöser Haut und mehrere eingetrocknete, braune Pusteln.
Pustulosis palmoplantaris
Pustulosis palmoplantaris
Pustulosis palmoplantaris: Die Haut ist erythematös und die Pusteln sind zunächst gelb, wechseln ihre Farbe aber nach und nach zu braun und schuppen schließlich ab.
Pustulosis palmoplantaris: Die Haut ist erythematös und die Pusteln sind zunächst gelb, wechseln ihre Farbe aber nach und nach zu braun und schuppen schließlich ab.
Die Pustulosa palmoplantaris ist gekennzeichnet durch 3–10 mm große, sterile Pusteln an den Handflächen und den Fußsohlen.
Die Pustulosis palmoplantaris ist gekennzeichnet durch 3–10 mm große, sterile Pusteln an den Handflächen und den Fußsohlen.

Rosazea

Rosazea, leichte Form
Rosazea, leichte Form
Rosazea, schwere Form mit vielen Pusteln und Papeln, ausgeprägtem Erythem, entzündlichen Plaques/Knoten und Ödem.
Rosazea, schwere Form mit vielen Pusteln und Papeln, ausgeprägtem Erythem, entzündlichen Plaques/Knoten und Ödem
Rosazea fulminans
Rosazea fulminans
Rhinophym
Rhinophym
Okuläre Rosazea
Okuläre Rosazea

Sinus pilonidalis (Pilonidalzyste)

Sinus pilonidalis
Sinus pilonidalis

Bullöse Hauterkrankungen

Pemphigoid

Pemphigoid. Beginnt häufig mit einem stark juckenden, urtikariellen Exanthem und führt im weiteren Verlauf zur Bildung großer, prall gespannter Blasen.
Pemphigoid: Beginnt häufig mit einem stark juckenden, urtikariellen Exanthem und führt im weiteren Verlauf zur Bildung großer, prall gespannter Blasen.
Bullöses Pemphigoid, Nahaufnahme
Bullöses Pemphigoid, Nahaufnahme
Pemphigoid, bullöses
Bullöses Pemphigoid
Bullöses Pemphigoid 3
Bullöses Pemphigoid
Bullöses Pemphigoid, unterschiedlich große Blasen auf erythematöser Haut.
Bullöses Pemphigoid, unterschiedlich große Blasen auf erythematöser Haut

Pemphigus

Pemphigus vulgaris
Pemphigus vulgaris
Pemphigus führt zu intraepidermalen Bullae auf der Haut und den Schleimhäuten. In einigen Fällen können Erosionen und Krusten über den Blasen dominieren.
Pemphigus führt zu intraepidermalen Bullae auf der Haut und den Schleimhäuten. In einigen Fällen können Erosionen und Krusten über den Blasen dominieren.
Pemphigus vulgaris: Schlaffe Blasen in verschiedenen Größen auf normaler Haut, diese platzen leicht und gehen zu erythematöser, erodierter Haut über.
Pemphigus vulgaris: Schlaffe Blasen in verschiedenen Größen auf normaler Haut, diese platzen leicht und gehen zu erythematöser, erodierter Haut über.
Pemphigus vulgaris beginnt meist mit schmerzhaften Entzündungen im Mundbereich (Bläschen sind selten, da sie platzen, kurz nachdem sie gebildet werden).
Pemphigus vulgaris beginnt meist mit schmerzhaften Entzündungen im Mundbereich (Bläschen sind selten, da sie platzen, kurz nachdem sie gebildet werden).
Pemphigus: Meist zeigen sich die ersten Läsionen an der Mundschleimhaut oder auch – wenn auch seltener – an der Kopfhaut.
Pemphigus: Meist zeigen sich die ersten Läsionen an der Mundschleimhaut oder auch – wenn auch seltener – an der Kopfhaut.
Ausgedehnte Pemphigusläsionen
Ausgedehnte Pemphigusläsionen

Staphylococcal Scalded Skin Syndrome

47331-2-staphylococcal-scalded-skin-syndrome.jpg
SSSS betrifft in erster Linie Neugeborene, Säuglinge und Kleinkinder, evtl. auch Erwachsene mit Immunschwäche oder Niereninsuffizienz.
47332-2-staphylococcal-scalded-skin-syndrome.jpg
Die Erkrankung beginnt in der Regel mit einer Rötung der Haut um die Augen und um den Mund. Im Laufe eines Tages ist der Allgemeinzustand reduziert und das Exanthem kann den ganzen Körper bedecken.

Noduläre Hauterkrankungen

Atherom

Entzündete Epidermalzyste (Quelle: Wikimedia Commons)
Entzündete Epidermalzyste (Quelle: Wikimedia Commons)
Atherome
Atherome

Dermatofibrom

Ein Dermatofibrom kann leicht erhaben sein.
Ein Dermatofibrom kann leicht erhaben sein.
Dermatofibrome werden als feste Tumoren unter der Hautebene palpiert. Die Hautoberfläche ist von rötlich-brauner bis braun-grauer Farbe.
Dermatofibrome werden als feste Tumoren unter der Hautebene palpiert. Die Hautoberfläche ist von rötlich-brauner bis braun-grauer Farbe.
Wenn man versucht, den Tumor zu fassen, sinkt die Haut über dem Tumor ein (Fitzpatrick-Zeichen).
Wenn man versucht, den Tumor zu fassen, sinkt die Haut über dem Tumor ein (Fitzpatrick-Zeichen).

Epidermoidzyste

Epidermoidzyste geschlossen
Eine „reife“ Epidermoidzyste kann rupturieren und unangenehm riechendes, käseartiges Material entleeren.
Eine „reife“ Epidermoidzyste kann rupturieren und unangenehm riechendes, käseartiges Material entleeren. Epidermoidzysten sind rund und beweglich, in der Größe von wenigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern.

Erythema nodosum

Erythema nodosum
Erythema nodosum mit schmerzhaften, unscharf abgegrenzten und leicht erhabenen Infiltraten mit einem Durchmesser von 2–10 cm.
Erythema nodosum
Die Effloreszenzen manifestieren sich in der Regel an den Unterschenkeln, insbesondere prätibial. Die Knoten können plaqueartig ineinander übergehen.

Fibroma molle

Hautfortsätze treten meistens in der Achselhöhle, am Hals oder in der Leistenregion auf. Sie sind meistens über einen dünnen Stiel an der Haut befestigt (pedunkuliert). Größe zwischen 1–10 mm und hautfarben.
Hautfortsätze treten meistens in der Achselhöhle, am Hals oder in der Leistenregion auf. Sie sind meistens über einen dünnen Stiel an der Haut befestigt (pedunkuliert). Größe zwischen 1–10 mm und hautfarben.

Lipom

Ein Lipom ist ein weicher, gut abgrenzbarer Unterhauttumor, der sich im Verhältnis zum umliegenden Gewebe leicht verschieben lässt.
Ein Lipom ist ein weicher, gut abgrenzbarer Unterhauttumor, der sich im Verhältnis zum umliegenden Gewebe leicht verschieben lässt.

Naevus sebaceus

Naevus sebaceus (Quelle: Phrontis,Wikimedia Commons)
Naevus sebaceus (Quelle: Phrontis,Wikimedia Commons)

Blauviolette Papeln und Noduli

Hämangiom, seniles

Runde, vaskuläre Papeln von hell- bis dunkelroter Farbe. Können einen Durchmesser von mehreren Millimetern erreichen.
Runde, vaskuläre Papeln von hell- bis dunkelroter Farbe. Können einen Durchmesser von mehreren Millimetern erreichen.

Lichen ruber planus

Lichen ruber, typischer Hautausschlag
Lichen ruber, typischer Hautausschlag
Lichen rubor. Typisches Exanthem mit rötlichblaue Papeln und glänzender Oberfläche, mit dünnen weißen Linien durchsetzt (Wickham-Streifung).
Lichen rubor. Typisches Exanthem mit rötlichblaue Papeln und glänzender Oberfläche, mit dünnen weißen Linien durchsetzt (Wickham-Streifung).
Lichen ruber
Lichen ruber
Lichen ruber. Charakteristisches Erythem mit Millimeter bis 1 cm großen kantigen, polygonalen, flachen Papeln, die sich plateauförmig über die umliegende Haut erheben.
Lichen ruber. Charakteristisches Erythem mit Millimeter bis 1 cm großen kantigen, polygonalen, flachen Papeln, die sich plateauförmig über die umliegende Haut erheben.
Lichen ruber. Postinflammatorische Hyperpigmentierung nach Abheilung.
Lichen ruber. Postinflammatorische Hyperpigmentierung nach Abheilung.
Häufig ist eine anomale Längsstreifung des Nagels bei Lichen ruber zu beobachten.
Häufig ist eine anomale Längsstreifung des Nagels bei Lichen ruber zu beobachten.
Nageldystrophie bei Lichen ruber. Ist bei 10 % zu beobachten und kann verschiedene Formen annehmen.
Nageldystrophie bei Lichen ruber. Ist bei 10 % zu beobachten und kann verschiedene Formen annehmen.
Das Enanthem kann sich zu atrophisch erosiveren Bereichen entwickeln.
Das Enanthem kann sich zu atrophisch erosiveren Bereichen entwickeln.
Erosiver oraler Lichen ruber
Erosiver oraler Lichen ruber
Die Zungenschleimhaut, das Zahnfleisch und die Lippen können alle bei Lichen ruber betroffen sein.
Die Zungenschleimhaut, das Zahnfleisch und die Lippen können alle bei Lichen ruber betroffen sein.
Das Enanthem bei Lichen ruber tritt am häufigsten auf und ist durch ein Netz von weißen Linien gekennzeichnet.
Das Enanthem bei Lichen ruber tritt am häufigsten auf und ist durch ein Netz von weißen Linien gekennzeichnet.
Erosiver oraler Lichen ruber
Erosiver oraler Lichen ruber

Pigmentierte Läsionen

Lentigo solaris

Lentigo solaris
Lentigo solaris

Malignes Melanom

Malignes Melanom
Malignes Melanom
Das Bild zeigt die häufigste Variante der Erkrankung, das superfiziell spreitende Melanom. Es präsentiert sich als leicht erhöhter, unregelmäßig abgegrenzter und mehrfarbiger Tumor der Haut.
Das Bild zeigt die häufigste Variante der Erkrankung, das superfiziell spreitende Melanom. Es präsentiert sich als leicht erhöhter, unregelmäßig abgegrenzter und mehrfarbiger Tumor der Haut.
Das Lentigo-maligna-Melanomentwickelt sich vor allem auf stark der Sonne ausgesetzter und sonnengeschädigter Haut bei älteren Personen. Solche Melanome sind in der Regel im Gesicht oder am Hals lokalisiert.
Das Lentigo-maligna-Melanomentwickelt sich vor allem auf stark der Sonne ausgesetzter und sonnengeschädigter Haut bei älteren Personen. Solche Melanome sind in der Regel im Gesicht oder am Hals lokalisiert.
Noduläres malignes Melanom. Diese können sich aus bereits bestehenden Nävi entwickeln, aber auch in scheinbar gesunder Haut auftreten. In der Regel sind blau-schwarze Knoten, evtl. mit roten oder blau-weißen Partien, sichtbar.
Noduläres malignes Melanom. Diese können sich aus bereits bestehenden Nävi entwickeln, aber auch in scheinbar gesunder Haut auftreten. In der Regel sind blau-schwarze Knoten, evtl. mit roten oder blau-weißen Partien, sichtbar.
Malignes Irismelanom
Malignes Irismelanom
Malignes Melanom, Melanom in situ
Malignes Melanom, Melanom in situ
Akrolentiginöse maligne Melanome kommen besonders in den Handflächen, an den Fußsohlen, unter den Nägeln und in den Schleimhäuten vor.
Akrolentiginöse maligne Melanome kommen besonders in den Handflächen, an den Fußsohlen, unter den Nägeln und in den Schleimhäuten vor.
Metastasierendes malignes Melanom
Metastasierendes malignes Melanom
Dermatoskopisches Bild (A) eines malignen Melanoms, wie es mit dem bloßen Auge sichtbar ist (B). Die unterschiedlichen Farbnuancen, radialen Streifen, peripheren schwarzen Flecken und Klumpen und der bläulich-weiße Schleier sollten besonders beachtet werden.
Dermatoskopisches Bild (A) eines malignen Melanoms, wie es mit dem bloßen Auge sichtbar ist (B). Die unterschiedlichen Farbnuancen, radialen Streifen, peripheren schwarzen Flecken und Klumpen und der bläulich-weiße Schleier sollten besonders beachtet werden.

Melasma, Chloasma

Hautkrankheit während der Schwangerschaft, Melasma
Hautkrankheit während der Schwangerschaft, Melasma. Ein Melasma ist ein symmetrischer, hyperpigmentierter Fleck im Gesicht oder auf dem Handrücken.

Nävi und andere Pigmentstörungen

Nävus. Kreisförmiges Mal mit einem Durchmesser unter 5 mm, oft mit leicht ungleichmäßiger Pigmentierung von mittelbraun bis dunkelbraun.
Nävus. Kreisförmiges Mal mit einem Durchmesser unter 5 mm, oft mit leicht ungleichmäßiger Pigmentierung von mittelbraun bis dunkelbraun.
Atypische Nävi entwickeln sich im Jugendalter am Rumpf und verschwinden nicht mit der Zeit. Makroskopisch können sie einem Spiegelei ähneln.
Atypische Nävi entwickeln sich im Jugendalter am Rumpf und verschwinden nicht mit der Zeit. Makroskopisch können sie einem Spiegelei ähneln.
Angeborene Nävi sind bei der Geburt vorhanden oder so pigmentiert, dass sie in der Neonatalperiode bemerkt werden.
Angeborene Nävi sind bei der Geburt vorhanden oder so pigmentiert, dass sie in der Neonatalperiode bemerkt werden.
Angeborener Nävus (kongenital)
Angeborener Nävus (kongenital)
Ein Nävus spilus (lentiginöser Nävus) kann sowohl angeboren als auch erworben sein. Die Veränderung ist in der Regel gutartig, Malignität ist jedoch möglich.
Ein Nävus spilus (lentiginöser Nävus) kann sowohl angeboren als auch erworben sein. Die Veränderung ist in der Regel gutartig, Malignität ist jedoch möglich.
Halo-Nävi entstehen durch die immunologische Involution des Nävus entstehen. Ein Hof (Halo) kann in seltenen Fällen auch als Reaktion auf ein malignes Melanom vorkommen.
Halo-Nävi entstehen durch die immunologische Involution des Nävus entstehen. Ein Hof (Halo) kann in seltenen Fällen auch als Reaktion auf ein malignes Melanom vorkommen.
Der Begriff irregulärer Nävus wird häufig für histologische Befunde verwendet, wenn ein Nävus die Kriterien für dysplastische/atypische Nävi nicht erfüllt.
Der Begriff irregulärer Nävus wird häufig für histologische Befunde verwendet, wenn ein Nävus die Kriterien für dysplastische/atypische Nävi nicht erfüllt.

Neurofibromatose Typ 1

Neurofibromatose Typ 1
Café-au-lait-Flecken
Neurofibromatose Typ 1
Sommersprossenartige Pigmentierung im Axillarbereich bei Neurofibromatose Typ 1
Neurofibromatose Typ 1
Neurofibrom bei Neurofibromatose Typ 1
Neurofibromatose Typ 1
Neurofibromatose Typ 1

Pityriasis alba

Pityriasis alba. Bei Kindern sind die Läsionen meist auf das Gesicht beschränkt und treten am häufigsten um den Mund, an Wangen und Kinn auf.
Pityriasis alba. Bei Kindern sind die Läsionen meist auf das Gesicht beschränkt und treten am häufigsten um den Mund, an Wangen und Kinn auf.

Seborrhoische Warzen

Die Größe von seborrhoischen Warzen variiert meist zwischen einigen Millimetern bis zu 3 cm im Durchmesser; größere Läsionen sind jedoch möglich.
Die Größe von seborrhoischen Warzen variiert meist zwischen einigen Millimetern bis zu 3 cm im Durchmesser; größere Läsionen sind jedoch möglich.
Seborrhoische Warze im Gesicht
Seborrhoische Warze im Gesicht
Bei Dermatoskopie der seborrhoischen Warzen sind kleine Talgzysten sichtbar.
Bei Dermatoskopie der seborrhoischen Warzen sind kleine Talgzysten sichtbar.
Seborrhoische Warze
Seborrhoische Warze 

Vitiligo

Die Vitiligo zeigt sich in Form pigmentarmer Flecken auf der Haut.
Die Vitiligo zeigt sich in Form pigmentarmer Flecken auf der Haut.
Die Vitiligoflecken liegen im Hautniveau und zeigen keine epidermalen Veränderungen wie beispielsweise Schuppen.
Die Vitiligoflecken liegen im Hautniveau und zeigen keine epidermalen Veränderungen wie z. B. Schuppen.
Prädilektionsstellen der Vitiligo sind das Gesicht, der Hals, die Kopfhaut und die Hände und Finger. Körperöffnungen sind auch häufig betroffen: die Lippen, Genitalien, Areola und Brustwarzen.
Prädilektionsstellen der Vitiligo sind das Gesicht, der Hals, die Kopfhaut und die Hände und Finger, außerdem die Lippen, Genitalien und Brustwarzen.

Erythema ab igne

IMG-20200922-WA0001.jpg
Erythema ab igne bei chronischem Wärmflaschengebrauch am Rücken (mit freundlicher Genehmigung von Markus Schnur)

Juckende Hauterkrankungen

Bettwanzen

Bettwanzenstiche_Arm.jpg
Bettwanzenstiche mit typischer Stichstraße (Quelle: Wikimedia Commons)
Bettwanzenstiche.jpg
Schwache Hautreaktion auf Bettwanzenstiche (Quelle: Wikimedia Commons) 

Eichenprozessionsspinner-Allergie

Raupendermatitis.jpg
Raupendermatitis (Lepidopterismus) durch Eichenprozessionsspinner (Thaumetopoea processionea) (Quelle: Wikimedia Commons)

Flohbisse

Vogelflohbisse
Vogelflohbisse

Läuse

Läuse und Nissen
Läuse und Nissen
Läusebiss hinter dem Ohr. Der Juckreiz entsteht, weil der Speichel der Läuse Stoffe enthält, die eine lokale allergische Reaktion hervorrufen.
Läusebiss hinter dem Ohr.
Läuse in den Wimpern
Läuse in den Wimpern

Skabies (Krätze)

Bei Erwachsenen führt die Skabies vor allem zu Veränderungen zwischen den Fingern und im Bereich der Handgelenke.
Bei Erwachsenen führt die Skabies vor allem zu Veränderungen zwischen den Fingern und im Bereich der Handgelenke.
Skabies
Skabies
Die Milbengänge sind grauweiß (mit Luft gefüllt) und dünn, weisen einen geschlängelten Verlauf und eine Länge von 1–2 bis zu 10 mm auf, und die weibliche Milbe kann als schwarzer Punkt am Ende des Gangs erkennbar sein.
Die Milbengänge sind grauweiß (mit Luft gefüllt) und dünn, weisen einen geschlängelten Verlauf und eine Länge von 1–2 bis zu 10 mm auf, und die weibliche Milbe kann als schwarzer Punkt am Ende des Gangs erkennbar sein.
Norwegian_Scabies_in_Homeless_AIDS_Patient.jpg
Borkenkrätze (Scabies norvegica, Scabies crustosa): Tritt ausschließlich bei immunsupprimierten Patient*innen auf, in diesem Fall bei einem AIDS-Patienten (Quelle: Wikimedia commons).
Skabies
Skabies
Skabies kann insbesondere bei älteren Menschen auch einen diffusen Ausschlag auf dem Rumpf hervorrufen.
Skabies kann insbesondere bei älteren Menschen auch einen diffusen Ausschlag auf dem Rumpf hervorrufen.
Der Kopf ist selten von Skabies betroffen. Eine Ausnahme bilden hier kleine Kinder und Neugeborene, bei denen weitläufigere Hautmanifestationen beobachtet werden können.
Der Kopf ist selten von Skabies betroffen. Eine Ausnahme bilden hier kleine Kinder und Neugeborene, bei denen weitläufigere Hautmanifestationen beobachtet werden können.
IMG_1766 (002).jpg
Skabiesmilbe in einem Milbengang (Quelle: NHI v/Anders Folven)

Transitorische akantholytische Dermatose (Morbus Grover)

Transitorische akantholytische Dermatose (Morbus Grover)
Transitorische akantholytische Dermatose (Morbus Grover)

Zerkariendermatitis

Zerkariendermatitis (Badedermatitis)
Zerkarien können einige Millimeter tief in die Haut von Badenden eindringen und eine Zerkariendermatitis (Badedermatitis) auslösen, die mit einem makulopapulösen und juckenden Ausschlag einhergeht.

Hautatrophie und Narben

Keloide und hypertrophe Narben

Keloid. Hypertrophe Narbenbildung, die über die ursprüngliche Begrenzung der Verletzung hinausgeht.
Keloid. Hypertrophe Narbenbildung, die über die ursprüngliche Begrenzung der Verletzung hinausgeht.
Die übermäßige Narbenbildung bei Keloiden tritt häufig über der Deltoideusregion, prästernal, am oberen Teil des Rückens und am Ohr auf.
Die übermäßige Narbenbildung bei Keloiden tritt häufig über der Deltoideusregion, prästernal, am oberen Teil des Rückens und am Ohr auf.
Keloid: Frühere Traumata, Akne, Ohrlöcher, Windpocken, Impfungen und Biopsieeingriffe sind die häufigsten prädisponierenden Faktoren.
Keloid: Frühere Traumata, Akne, Ohrlöcher, Windpocken, Impfungen und Biopsieeingriffe sind die häufigsten prädisponierenden Faktoren.
Folliculitis keloidalis
Folliculitis keloidalis
Haarwurzelentzündung, die Narben verursacht, und sich zu keloiden Narben weiterentwickeln kann.
Haarwurzelentzündung, die Narben verursacht, und sich zu keloiden Narben weiterentwickeln kann.
Folliculitis keloidalis ist bei Männern 20-mal häufiger und kann mehrere Jahre andauern. Vermutlich handelt es sich eine Infektion infolge eingewachsener Haare oder um eine eigene Erkrankung/Hautleiden, die unabhängig von diesen Faktoren auftritt.
Folliculitis keloidalis

Lichen sclerosus bei Jungen und Männern

Ein Lichen sclerosus des Penis kann mit Juckreiz auffallen, häufig ist ein LS jedoch asymptomatisch. Es können sich jedoch eine Phimose und Probleme beim Wasserlassen entwickeln.
Ein Lichen sclerosus des Penis

Lichen sclerosus et atrophicus bei Frauen

Lichen sclerosus. Zunächst kann die Haut weiß, verdickt und zerkratzt erscheinen; die Labia minora können ödematös sein.
Lichen sclerosus. Zunächst kann die Haut weiß, verdickt und zerkratzt erscheinen; die Labia minora können ödematös sein.
Lichen sclerosus. Das Aussehen der Plattenepithelhyperplasie ist unspezifisch: verdickte asymmetrische Bereiche und farbliche Veränderungen von Weiß bis Grau.
Lichen sclerosus. Das Aussehen der Plattenepithelhyperplasie ist unspezifisch: verdickte asymmetrische Bereiche und farbliche Veränderungen von Weiß bis Grau.
Lichen sclerosus et atrophicus ist eine chronische, progressive, inflammatorische Hauterkrankung, die meist im anogenitalen Bereich lokalisiert ist. Die Haut am restlichen Körper ist nur selten betroffen. Die Erkrankung wird auch als White Spot Disease bezeichnet.
Lichen sclerosus et atrophicus. Die Haut am restlichen Körper ist seltener auch betroffen.

Nekrobiose (Necrobiosis lipoidica)

Necrobiosislipoidica.jpg
Necrobiosis lipoidica
Nekrobiose (Necrobiosis lipoidica): Bei einem typischen Verlauf zeigen sich die Hautläsionen anfangs als 1–3 mm große und scharf abgegrenzte Papeln oder Knoten mit aktivem Randbereich, die sich nach außen hin ausbreiten. Im Inneren der Läsion bilden sich runde oder ovale Areale von wachsartiger, atrophischer Beschaffenheit heraus.
Nekrobiose (Necrobiosis lipoidica): Bei einem typischen Verlauf zeigen sich die Hautläsionen anfangs als 1–3 mm große und scharf abgegrenzte Papeln oder Knoten mit aktivem Randbereich, die sich nach außen hin ausbreiten. Im Inneren der Läsion bilden sich runde oder ovale Areale von wachsartiger, atrophischer Beschaffenheit heraus.

Wunden

Dekubitus

Ein Druckgeschwür kann mit einem Eisberg verglichen werden: An der Oberfläche ist nur eine kleine Veränderung sichtbar, doch unter der Haut verbirgt sich ein größerer Gewebeschaden unbekannten Ausmaßes.
Ein Druckgeschwür kann mit einem Eisberg verglichen werden: An der Oberfläche ist nur eine kleine Veränderung sichtbar, doch unter der Haut verbirgt sich ein größerer Gewebeschaden unbekannten Ausmaßes.

Diabetische Fußgeschwüre

Diabetisches Fußgeschwür (Ulkus)
Diabetisches Fußgeschwür (Ulkus)
Diabetisches Fußgeschwür nach der Wundsanierung (Entfernung nekrotischer und fibrinöser Beläge)
Diabetisches Fußgeschwür nach der Wundsanierung (Entfernung nekrotischer und fibrinöser Beläge)

Haut- und Weichteilverletzungen

Haut- und Weichteilverletzungen, Bluterguss
Haut- und Weichteilverletzungen, Bluterguss
Blasen, Reibung (Hautblase)
Blasen, Reibung (Hautblase)
Stichverletzung, infiziert
Stichverletzung, infiziert

Pyoderma gangraenosum

Das klassische Pyoderma gangraenosum tritt in Form eines tiefen Ulkus in Erscheinung, das scharf umschrieben ist und in der Regel einen violetten oder blauen Rand aufweist.
Das klassische Pyoderma gangraenosum tritt in Form eines tiefen Ulkus in Erscheinung, das scharf umschrieben ist und in der Regel einen violetten oder blauen Rand aufweist.
Pyoderma gangraenosum.  Es bildet sich eine kleine rote Papel oder Pustel, aus der sich schließlich eine größere ulzerierende Läsion entwickelt.
Pyoderma gangraenosum. Es bildet sich eine kleine rote Papel oder Pustel, aus der sich schließlich eine größere ulzerierende Läsion entwickelt.
Das pustulöse Pyoderma gangraenosum ist eine seltene, oberflächliche Variante der Krankheit, die oft in Form einer Pustel oder einer Ansammlung von Pusteln einsetzt, die später miteinander verschmelzen und ulzerieren.
Das pustulöse Pyoderma gangraenosum ist eine seltene, oberflächliche Variante der Krankheit, die oft in Form einer Pustel oder einer Ansammlung von Pusteln einsetzt, die später miteinander verschmelzen und ulzerieren.

Stauungsdermatitis

stasis-derm2.JPG
Stauungsdermatitis (Quelle: dermatlas.net)

Ulcus cruris arteriosum

Arterielle Ulzera treten meist distal des Knöchels auf.
Arterielle Ulzera treten meist distal des Knöchels auf.
Arterielle Ulzera sind häufig klar umschrieben, wie „ausgestanzt“ und relativ tief. Der Grund eines ischämischen Ulkus blutet in der Regel nicht. Die Oberfläche ist gelblich, bräunlich, grau oder schwarz, häufig nekrotisch und weist in der Regel kein Granulationsgewebe auf.
Arterielle Ulzera sind häufig klar umschrieben, wie „ausgestanzt“ und relativ tief. Der Grund eines ischämischen Ulkus blutet in der Regel nicht. Die Oberfläche ist gelblich, bräunlich, grau oder schwarz, häufig nekrotisch und weist in der Regel kein Granulationsgewebe auf.

Ulcus cruris venosum

Ulcus cruris venosum
Ulcus cruris venosum
Ulcus cruris venosum
Ulcus cruris venosum
Venöse Ulzera, die häufig in multipler Form vorliegen, treten typischerweise auf der Innenseite des unteren Beindrittels auf, ihre Lokalisation kann jedoch variieren.
Venöse Ulzera, die häufig in multipler Form vorliegen, treten typischerweise auf der Innenseite des unteren Beindrittels auf, ihre Lokalisation kann jedoch variieren.
Die Größe venöser Ulzera kann minimal sein, sie können aber auch das gesamte Bein umschließen. Die Ulzera sind häufig flach. Der Boden der Wunde ist klebrig oder nässend, und er ist häufig mit Fibrin bedeckt und von Granulationsgewebe durchwuchert. Es können dicke, gelbe Nekrosen, in der Regel jedoch keine schwarzen Nekrosen vorliegen.
Die Größe venöser Ulzera kann minimal sein, sie können aber auch das gesamte Bein umschließen. Die Ulzera sind häufig flach. Der Boden der Wunde ist klebrig oder nässend, und er ist häufig mit Fibrin bedeckt und von Granulationsgewebe durchwuchert. Es können dicke, gelbe Nekrosen, in der Regel jedoch keine schwarzen Nekrosen vorliegen.
Eine starke Absonderung grünen Wundsekrets deutet auf eine Infektion mit Pseudomonas hin. Diese sterben z. B. bei Luftkontakt ab.
Eine starke Absonderung grünen Wundsekrets deutet auf eine Infektion mit Pseudomonas hin. Diese sterben z. B. bei Luftkontakt ab.

Wunden, traumatische/chirurgische

Chirurgische Wundinfektion: Eine infizierte Wunde soll mit Drainage und/oder Antibiotika behandelt werden.
Chirurgische Wundinfektion: Eine infizierte Wunde soll mit Drainage und/oder Antibiotika behandelt werden.

Wundinfektionen

Wundinfektion
Die Anzeichen einer Wundinfektion sind Rötung, Schwellung, purulentes Sekret, Geruch und Schmerzen

Systemerkrankungen

Dermatomyositis

Heliotropisches Ödem: Diese Erkrankung kann ein Zeichen für eine maligne Grunderkrankung sein.
Heliotropisches Ödem: Diese Erkrankung kann ein Zeichen für eine maligne Grunderkrankung sein.
Primärläsion mit Dermatomyositis: blau-violettfarbenes, makuläres Erythem mit symmetrischer Verteilung Muskelkater bei Palpation
Primärläsion mit Dermatomyositis: blau-violettfarbenes, makuläres Erythem mit symmetrischer Verteilung Muskelkater bei Palpation
Eine Dermatomyositis führt oft zu Nagelwurzelveränderungen mit u. a. periungualen Teleangiektasien.
Eine Dermatomyositis führt oft zu Nagelwurzelveränderungen mit u. a. periungualen Teleangiektasien.
Ein Raynaud-Syndrom wird in 20–40 % der Fälle bei Dermatomyositis beobachtet.
Ein Raynaud-Syndrom wird in 20–40 % der Fälle bei Dermatomyositis beobachtet.
Eine Kalzinose manifestiert sich als feste, gelbe oder fettfarbige Knötchen, oft über knöchernen Vorsprüngen.
Eine Kalzinose manifestiert sich als feste, gelbe oder fettfarbige Knötchen, oft über knöchernen Vorsprüngen.

Morbus Behçet

Morbus Behçet. Inflammatorische Multisystemerkrankung, die durch rezidivierende orale und genitale Ulzerationen (Aphten), Uveitis und Hautsymptomen wie Erythema nodosum, Pseudofolliculitis und akneförmige Läsionen gekennzeichnet ist. Orale Ulzerationen treten meist als erste Symptome auf und bleiben am längsten bestehen.
Morbus Behçet: orale Aphthen
MMorbus Behçet: Die Genitalulzera ähneln den oralen Aphthen, können jedoch zu Narbenbildung führen.
MMorbus Behçet: Die Genitalulzera ähneln den oralen Aphthen, können jedoch zu Narbenbildung führen.

Systemische Sklerose (Sklerodermie)

Durch systemische Sklerose kann es zu kleineren Veränderungen wie Sklerodaktylie, Erosionen und Atrophie der Fingerspitzen kommen.
Durch die Sklerodermie kann es zu Veränderungen wie Sklerodaktylie, Erosionen und Atrophie der Fingerspitzen bis hin zu Nekrosen kommen.
Die systemische Sklerose kann kleinere Veränderungen wie Sklerodaktylie, Erosionen und Atrophie der Fingerspitzen verursachen.
Die Sklerodermie kann zu Fibrosierungen, Kapillarschädigungen und letztlich Nekrosen („Rattenbissnekrosen“) der Finger mit Notwendigkeit von Amputationen führen.
Eine begrenzte systemische Sklerose ist durch sklerotische Veränderungen an den Händen, im Gesicht, an den Füßen und Unterarmen gekennzeichnet sein.
Die limitierte Form der progressiven systemischen Sklerose (PSS) ist durch sklerotische Veränderungen an den Händen, im Gesicht, an den Füßen und Unterarmen gekennzeichnet.
 „Tabaksbeutelmund“ bei systemischer Sklerose aufgrund von atrophischen Veränderungen im Lippenbereich.
„Tabaksbeutelmund“ bei progressiver systemischer Sklerose (PSS) aufgrund von atrophischen Veränderungen im Lippenbereich.

Tuberöse Sklerose

Adenoma sebaceum.jpg
Adenoma sebacaeum (Quelle: Sand M, Sand D, Thrandorf C. Cutaneous lesions of the nose. Head Face Med 2010. pmid:20525327)
Läsionen bei tuberöser Sklerose beginnen häufig in Form von gelb-roten Papeln. Mit der Zeit verändern sie sich zu erythematösen und papulonodulären Hautläsionen, deren Oberfläche leicht zu bluten beginnt. Das Bild zeigt ein Angiofibrom in der Frühphase.
Läsionen bei tuberöser Sklerose beginnen häufig in Form von gelb-roten Papeln. Mit der Zeit verändern sie sich zu erythematösen und papulonodulären Hautläsionen, deren Oberfläche leicht zu bluten beginnt. Das Bild zeigt ein Angiofibrom in der Frühphase.
Angiofibrome des Gesichts sind bei den meisten Patient*innen mit tuberöser Sklerose zu finden. Der Ausschlag weist eine symmetrische, schmetterlingsförmige Ausbreitung über Nase und Wangen auf. Das Bild zeigt ein Angiofibrom in der Spätphase.
Angiofibrome des Gesichts sind bei den meisten Patient*innen mit tuberöser Sklerose zu finden. Der Ausschlag weist eine symmetrische, schmetterlingsförmige Ausbreitung über Nase und Wangen auf. Das Bild zeigt ein Angiofibrom in der Spätphase.
Tuberöse Sklerose. Periunguale oder gingivale Fibrome treten im Nagelbett oder unter den Nägeln in Erscheinung. Ihre Größe reicht von wenigen Millimetern bis zu einem Zentimeter.
Tuberöse Sklerose. Periunguale oder gingivale Fibrome treten im Nagelbett oder unter den Nägeln in Erscheinung. Ihre Größe reicht von wenigen Millimetern bis zu einem Zentimeter.
Tuberöse Sklerose. Hypopigmentierte Flecken finden sich bei über 60 % der Patient*innen. Sie sind in der Regel asymmetrisch über den ganzen Körper verteilt. Vorwiegend sind Rumpf, Gesäß und Extremitäten betroffen, seltener das Gesicht.
Tuberöse Sklerose. Hypopigmentierte Flecken finden sich bei über 60 % der Patient*innen. Sie sind in der Regel asymmetrisch über den ganzen Körper verteilt. Vorwiegend sind Rumpf, Gesäß und Extremitäten betroffen, seltener das Gesicht.

Tropenkrankheiten

Ankylostomiasis (Hakenwurmbefall)

Ankylostomiasis
Ankylostomiasis

Photodermatosen

Lichtdermatosen

Polymorphic_Light_Eruption_on_the_chest.jpg
Polymorphe Lichtdermatose am Ausschnitt
Sonnenekzem (polymorphe Lichtdermatose)
Charakteristisch für die polymorphe Lichtdermatose ist eine juckende, diffuse Rötung, teilweise mit Papeln oder Bläschen an sonnenexponierter Haut.

Porphyria cutanea tarda

Porphyria cutanea tarda, Hände
Porphyria cutanea tarda, Hände
Porphyria cutanea tarda, Hände
Porphyria cutanea tarda, Hände
Porphyria cutanea tarda, Gesicht. Eine Porphyria cutanea tarda kann zu Vesikeln oder Bullae auf lichtexponierter Haut führen, diese können mehrere Zentimeter groß sein.
Porphyria cutanea tarda, Gesicht. Eine Porphyria cutanea tarda kann zu Vesikeln oder Bullae auf lichtexponierter Haut führen, diese können mehrere Zentimeter groß sein.

Arzneimittelinduzierte Hautreaktionen

Arzneimittelinduzierte Hautreaktionen

Generalisierter, symmetrischer, morbilliformer, makulopapulöser Ausschlag bei arzneimittelinduzierter Hautreaktion.
Generalisierter, symmetrischer, morbilliformer, makulopapulöser Ausschlag bei arzneimittelinduzierter Hautreaktion
Das makulopapulöse Exanthem ist die häufigste arzneimittelinduzierte Hautreaktion.
Das makulopapulöse Exanthem ist die häufigste arzneimittelinduzierte Hautreaktion.
Ein Arzneimittelexanthem breitet sich häufig langsam und vom Rumpf her aus.
Ein Arzneimittelexanthem breitet sich häufig langsam und vom Rumpf her aus.
Arzneimittelexanthem
Arzneimittelexanthem
Photochemische Reaktion
Photochemische Reaktion
Arzneimittelinduzierte Hautreaktion
Arzneimittelinduzierte Hautreaktion

Erythema multiforme

Toxische epidermale Nekrolyse

Das Stevens-Johnson-Syndrom ist gekennzeichnet durch schwere Krankheitsauswirkungen mit Erythrodermie und Epidermolysis sowie Beteiligung der Schleimhäute.
Das Stevens-Johnson-Syndrom und die toxische epidermale Nekrolyse sind gekennzeichnet durch schwere Krankheitsauswirkungen mit Erythrodermie und Epidermolysis sowie Beteiligung der Schleimhäute.
Toxische epidermale Nekrolyse
Toxische epidermale Nekrolyse

Schwangerschaftsdermatosen

Hautkrankheiten während der Schwangerschaft

Linea nigra ist die Bezeichnung der abdominalen Linea alba, die sich während der Schwangerschaft verdunkelt.
Linea nigra ist die Bezeichnung der abdominalen Linea alba, die sich während der Schwangerschaft verdunkelt.
Melasma oder Schwangerschaftsmaske
Melasma oder Schwangerschaftsmaske
Polymorphe Schwangerschaftsdermatose breitet sich erst im Zusammenhang mit Schwangerschaftsstreifen auf dem Bauch, dem Gesäß und dem Rumpf aus.
Polymorphe Schwangerschaftsdermatose breitet sich erst im Zusammenhang mit Schwangerschaftsstreifen auf dem Bauch, dem Gesäß und dem Rumpf aus.
Polymorphe Schwangerschaftsdermatose
Polymorphe Schwangerschaftsdermatose.

Schwangerschafts-Pemphigoid

Schwangerschafts-Pemphigoid. Häufig zunächst Juckreiz und wenige nicht-bullöse Elemente vor der Bildung der typischen Bullae.
Schwangerschafts-Pemphigoid. Häufig zunächst Juckreiz und wenige nicht-bullöse Elemente vor der Bildung der typischen Bullae.
Schwangerschafts-Pemphigoid. Die Bullae treten häufig zunächst periumbilikal auf, später können erythematöse Papeln, Plaques, Bläschen und große Bullae hinzukommen.
Schwangerschafts-Pemphigoid. Die Bullae treten häufig zunächst periumbilikal auf, später können erythematöse Papeln, Plaques, Bläschen und große Bullae hinzukommen.

Haarausfall

Alopecia areata

Eine Alopecia areata beginnt häufig mit einer oder einigen wenigen münzgroßen haarlosen Stellen, die in Laufe einiger Wochen schrittweise größer werden. Es sind kleine, 2–3 mm lange Härchen zu erkennen.
Eine Alopecia areata beginnt häufig mit einer oder einigen wenigen münzgroßen haarlosen Stellen, die in Laufe einiger Wochen schrittweise größer werden. Es sind kleine, 2–3 mm lange Härchen zu erkennen.
Der dermatoskopische Nachweis von Haaren mit Ausrufezeichen-Form im Randbereich der Läsion ist ein pathognomonisches Anzeichen.
Der dermatoskopische Nachweis von Haaren mit Ausrufezeichen-Form im Randbereich der Läsion ist ein pathognomonisches Anzeichen.
Typisch ist stellenweiser Haarausfall in einem kreisförmigen Bereich mit glatter Kopfhaut und ohne Narbenbildung.
Typisch ist stellenweiser Haarausfall in einem kreisförmigen Bereich mit glatter Kopfhaut und ohne Narbenbildung.
Alopecia totalis
Alopecia totalis.
Alopecia_areata_unter_dem_Kinn.jpg
Alopecia areata unter dem Kinn

Androgenetische Alopezie

Wenn sich das Haar lichtet, ist dies ein Hinweis auf Haarausfall vom weiblichen Typ.
Wenn sich das Haar lichtet, ist dies ein Hinweis auf Haarausfall vom weiblichen Typ.
4207-2-skallethet-mannlig.jpg
Glatzenbildung beim Mann (Alopecia androgenetica) 

Trichotillomanie

Die Bereiche, aus denen die Haare ausgerissen werden, sind fast nie völlig haarlos, es gibt jedoch Anzeichen für kurze und abgebrochene Haarsträhnen unterschiedlicher Länge.
Die Bereiche, aus denen die Haare ausgerissen werden, sind fast nie völlig haarlos, es gibt jedoch Anzeichen für kurze und abgebrochene Haarsträhnen unterschiedlicher Länge.

Nagelerkrankungen

Eingewachsener Zehennagel

Bei eingewachsenen Zehennägeln sind dort, wo der Nagel in die Haut schneidet, Ödeme und Entzündungen und mitunter Granulationsgewebe zu beobachten.
Bei eingewachsenen Zehennägeln sind dort, wo der Nagel in die Haut schneidet, Ödeme und Entzündungen und mitunter Granulationsgewebe zu beobachten.
Eingewachsener Zehennagel mit Schwellung, Flüssigkeitsabsonderung und Ulzeration.
Eingewachsener Zehennagel mit Schwellung, Flüssigkeitsabsonderung und Ulzeration.

Nagelpilz (Tinea unguium)

Nagelpilz
Nagelpilz
Nagelpilz kann sekundär zu Tinea pedis auftreten.
Nagelpilz kann sekundär zu Tinea pedis auftreten.
Nagelpilz.
Nagelpilz
Der Nagel ist matt, gelblich verfärbt, Hyperkeratose, Onycholyse, ist brüchig und wird allmählich durch den Nagelpilz verformt.
Der Nagel ist matt, gelblich verfärbt, Hyperkeratose, Onycholyse, ist brüchig und wird allmählich durch den Nagelpilz verformt.
Wenn Nagelpilz eine längere Zeit unbehandelt bleibt, geht er häufig auf die anderen Nägel über.
Wenn Nagelpilz eine längere Zeit unbehandelt bleibt, geht er häufig auf die anderen Nägel über.

Paronychie

Paronychie, akute Reaktion
Chronische Paronychie
Chronische Paronychie

Trommelschlegelfinger

IMG_20161222_091902.jpg
Trommelschlegelfinger (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)

Mundhöhle

Mykosen, Mund und Rachen

Human_tongue_infected_with_oral_candidiasis.jpg
Candida-Infektion (Abbildung zur Verfügung gestellt von James Heilman)
Orale Candidiasis
Mundwinkelrhagaden

Oraler Lichen planus (OLP)

Oraler Lichen planus an der Wangenschleimhaut, meistens bilateral
Oraler Lichen planus an der Wangenschleimhaut, meistens bilateral
Oraler Lichen planus
Oraler Lichen planus
Oraler Lichen planus, laterale Veränderungen an der Zunge
Oraler Lichen planus, laterale Veränderungen an der Zunge
Oraler Lichen planus
Oraler Lichen planus

Krebs in der Mundhöhle

Spinaliom02.jpg
Plattenepithelkarzinom (Abbildung zur Verfügung gestellt von Klaus D. Peter)
IMG_20171020_103008~01.jpg
Mundbodenkarzinom (mit freundlicher Genehmigung von Dr. med. Erich Ramstöck)

Quellen

Autorin

  • Marlies Karsch-Völk, Dr. med., Fachärztin für Allgemeinmedizin, München