Werkzeugkasten Niederlassung

Niederlassung als Hausärztin/Hausarzt – Was muss ich wissen?

Dass das Medizinstudium uns nur unzureichend darauf vorbereitet hat, eine gute Ärztin oder ein guter Arzt zu werden, haben wir alle schon gemerkt. Aber betriebswirtschaftliche Kenntnisse für eine selbstständige Tätigkeit als niedergelassene Ärzt*innen in einer (Haus-)Arztpraxis wurden in unserer gesamten Ausbildung einfach komplett unerwähnt gelassen. Es gab nie ein Seminar zu den Themen Betriebs- und Praxisführung, KV-Zulassung, Abrechnung und Dokumentation in einer Praxis. Und das, obwohl ein großer Teil der Ärzt*innen den Weg in die Praxis einschlägt.
Was also tun, wenn eine Niederlassung geplant ist? Was muss ich da alles wissen und beachten? Wer kann hier weiterhelfen? Gibt es Kolleg*innen mit den gleichen Fragen und Unsicherheiten? Kann ich mich vernetzen? Die gute Nachricht lautet: Sie sind nicht allein!

Das nötige Rüstzeug im Werkzeugkasten Niederlassung

Das Forum Ärzte in Weiterbildung im Deutschen Hausärzteverband e. V. hat das Forum Weiterbildung entwickelt. In dieser interaktiven Seminarreihe mit 15 unterschiedlichen Modulen erhalten Sie das nötige Werkzeug an die Hand, um den wichtigen Schritt in die Niederlassung zu meistern.
Die Seminarreihe richtet sich an Ärzt*innen in Weiterbildung Allgemeinmedizin und junge Allgemeinärzt*innen, die überlegen, sich niederzulassen oder bereits niedergelassen sind. Die 15 Module behandeln alle für eine Niederlassung relevanten Themen: Organisation, Teamführung, juristische Fallstricke, Abrechnung, Finanzierung oder Ausstattung einer Praxis. Entwickler*innen und Dozent*innen dieser Reihe sind junge Hausärzt*innen, die sich selbst gerade niedergelassen haben, und die daher die Fragen und Bedürfnisse der Seminarteilnehmer*innen genau kennen und eigene Erfahrungen und Tipps direkt weitergeben können. Dadurch sind die vermittelten Inhalte immer aktuell und aus erster Hand. Außerdem bringen die Referent*innen auch ihre Erlebnisse aus ihrer eigenen Praxissituation mit in die Seminare, also von einer Niederlassung in Einzel- oder Gemeinschaftspraxis, auf dem Land oder in der Stadt und zur Vereinbarkeit von Praxis und Privatleben.

Ablauf der Seminare und Anmeldung

Jedes Modul wird in einem ca. 4-stündigen Workshop bearbeitet. Alle Workshop-Teilnehmer*innen bekommen einen digitalen Zugriff auf die Unterrichtsmaterialien, Formulare, Adressen und Hintergrundinformationen der von ihnen besuchten Module.

Die Seminare werden deutschlandweit angeboten. Nähere Informationen finden Sie im Werkzeugkasten Niederlassung.

Kooperation mit Deximed

Seit Januar 2021 besteht eine Kooperation zwischen den Anbietern des Werkzeugkastens Niederlassung und Deximed. Dadurch soll auf verschiedenen Kanälen auf die Werkzeugkasten-Module aufmerksam gemacht und den Seminarteilnehmer*innen das Kennenlernen von Deximed ermöglicht werden. In der Kooperation mit Deximed stehen die Informationen für Kursteilnehmer*innen über einen Link in der Beschreibung des jeweiligen Kursmoduls zur Verfügung.

Module der Seminarreihe „Werkzeugkasten Niederlassung“

Um zum entsprechenden Modul weitergeleitet zu werden, klicken Sie bitte auf den Titel des Moduls. Die Modulinhalte sind nur für angemeldete Teilnehmer*innen der jeweiligen Seminare zugänglich.

1. Wieso, weshalb, warum? Einstieg in die hausärztliche Praxis

2. Nicht warten – starten! Versicherungen und Praxisfinanzierung

3. Wer führt wen? Mein Team und ich. Oder: Wer ist hier die Chefin/der Chef?

4. Das Genie beherrscht das Chaos – Praxisorganisation

5. How Not to Go to Prison – Wichtige Vorschriften beachten. Oder: Wie Sie sich sicher auf dem Minenfeld der Vorschriften und Gesetze bewegen.

6. Die Qual der Wahl – Wo lasse ich mich nieder?

7. Irren lernt man – Qualitäts- und Fehlermanagement

8. Freude mit Formularen und Umgang mit Bürokratie

9. Drum prüfe, wer sich ewig bindet ... – Formen der Berufsausübung. Oder: Wo, wie, wie viel und mit wem will ich arbeiten?

10. Ich weiß, dass ich nichts weiß – Wie bleibe ich auf der Höhe meines Wissens? Oder: Gute Ärzt*innen müssen nicht alles wissen, sie müssen nur wissen, wo sie nachschauen können.

11. Ehrlich gutes Geld verdienen – Abrechnung EBM etc. Oder: Wer hat hier den Überblick?

12. Ehrlich gutes Geld verdienen – GOÄ und andere Kostenträger

13. Mein Haus, mein Auto, mein Boot – Welche Praxisausstattung brauche ich?

14. Koffer packen und loslegen! Die Reise zur Fachärztin/zum Facharzt und in die Praxis (Kombimodul aus 1 & 6)

15. Play the game – Sozialmedizinische Grundlagen für die Hausarztpraxis. Oder: Wie spiele ich das Spiel mit den Kostenträgern, damit die Patient*innen das Match nicht verlieren?